Armaturenkompetenz

Askia erweitert sein Einzugsgebiet um den Standort Schweiz

Das Potenzial eines Marktes zu erkennen, ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Weiterentwicklung. Dies war für Askia GmbH Geschäftsführer Torsten Mankertz der Antrieb, um den besonders für die Chemie- und Pharmaindustrie wichtigen Standort Schweiz durch die Übernahme der Vapor AG optimal bedienen zu können.

Armaturenspezialist Askia mit Schwerpunkt Sicherheitstechnik erweitert sein Einzugsgebiet um den Standort Schweiz.

Das dortige Spezialistenteam mit Sitz im Großraum Basel, welches aus jungen Ingenieuren mit Kompetenz in Sicherheitsventilen, Berstscheiben und Flammensperren besteht, war hierfür als Vertretung die erste Wahl. „Näher am Kunden“, lautet die Devise. Nun tritt das Unternehmen dort als Vaporaskia AG auf, und Kunden in der Schweiz profitieren von einem erweiterten Produktportfolio, jahrzehntelangem Know-how und der daraus resultierenden möglichen Kosteneffizienz. Biogas wird dort zukünftig eine größere Rolle spielen, und es ist unter anderem dieser wachsende Markt, der erhebliches Potenzial bietet.

Torsten Mankertz berichtet: „Wir schauen uns die Anforderungen kundenspezifisch an und optimieren dann.“ Er betont, dass ineinandergreifende Komplettlösungen mit hochwertigen Produkten ganz klar wirtschaftliche Lösungen sind. Denn mögliche Ausfallzeiten werden dadurch auf ein Minimum reduziert und der Unterhalt der Anlagen günstiger. Frau Zöhre Kül von Vaporaskia fügt hinzu: „Durch uns gewinnt Askia eine etablierte Vertretung vor Ort, denn wir kennen den Markt in der Schweiz bestens und Vapor ist hier ein bekannter Name. Für uns bedeutet der Zusammenschluss Zugang zu noch hochwertigeren Produkten sowie erweiterte Kenntnisse im Bereich Anlagensicherheit.“

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite