Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Arbeitsschutz>

Atemschutzvollmasken voll automatisiert prüfen und den Prüfverlauf protokollieren

AtemschutzMaske mit verbessertem Tragekomfort

Atemschutz: Maske mit verbessertem Tragekomfort

Moldex hat jetzt mit der Air Plus ProValve sein Produktprogramm im Bereich des Atemschutzes erweitert. Die neue Schutzmaske verfügt über mehrere Besonderheiten, die den Tragekomfort erhöhen. Dazu gehört u.a. ein innovatives Ausatemventil. Die Maske ist zudem wiederverwendbar.

 

 

 

…mehr

VollmaskenprüfgerätMehr Effizienz bei der Maskenprüfung

Der neue Dräger Prestor 5000 prüft Atemschutzvollmasken voll automatisiert. Herzstück ist eine pneumatische Spannvorrichtung, die die Vollmasken automatisch auf dem Prüfkopf positioniert. Dadurch sinkt der Zeitaufwand pro Maske. Gerätewarte können so hohe Stückzahlen schnell und zuverlässig prüfen.  

sep
sep
sep
sep
Vollmaskenprüfgerät: Mehr Effizienz bei der Maskenprüfung

Bei der Entwicklung hat Dräger besonderen Wert auf Zeit- und Kosteneffizienz bei sehr realitätsnaher Prüfung gelegt. So sorgt die pneumatische Spannvorrichtung für einen perfekten Sitz der Masken auf dem Prüfkopf. Die Rollschnallen der Kopfspinne müssen nicht mehr umständlich festgezogen und wieder gelöst werden. Das neue Gelgesicht des Prüfkopfs ist der menschlichen Haut und dem darunter liegenden Gewebe nachempfunden. Dadurch simuliert es den Sitz der Maske sehr realitätsnah. Ein integrierter „Vernebler“ befeuchtet bei jeder Prüfung automatisch das Ausatemventil und simuliert so die auch im realen Einsatz durch Ausatemluft entstehende Feuchtigkeit in der Maske.  

Die Bedienung und die grafische Darstellung der Prüfverläufe erfolgen über einen PC. Für die lückenlose Dokumentation erzeugt der Prestor 5000 Prüfprotokolle. Mit der zusätzlich erhältlichen Software Drägerware.Werkstatt 5000/7000 können nach der Prüfung automatisch Aufkleber mit dem nächsten Prüfungstermin gedruckt werden.  

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

RichtlinieRaumlufttechnik in Laboratorien

Die neue Richtlinie VDI 2051 zeigt, wie sich mit lufttechnischen Sicherheitseinrichtungen Gefahren reduzieren lassen. 

…mehr
Personenbezogene Eingas-Messgeräte: Für raues Industrieumfeld

Personenbezogene Eingas-MessgeräteFür raues Industrieumfeld

Schnelle und zuverlässige Gasmessung ist im industriellen Umfeld enorm wichtig. Die Geräte der neuen Pac-Serie sind einfach in der Handhabung und können insgesamt 33 verschiedene Gase detektieren. Mit der verwendeten Industriebatterie ist eine Laufzeit von bis zu zwei Jahren möglich.

…mehr
Direktabsaugung

DirektabsaugungFlüssigkeiten sicher absaugen

Die Direktabsaugvorrichtung Fastbiotec verhindert nach Händlerangaben die Risiken der klassischen Methode zur Zellkulturabsaugung mit Gasvakuumpumpen.

…mehr
Atemschutz: Maske mit verbessertem Tragekomfort

AtemschutzMaske mit verbessertem Tragekomfort

Moldex hat jetzt mit der Air Plus ProValve sein Produktprogramm im Bereich des Atemschutzes erweitert. Die neue Schutzmaske verfügt über mehrere Besonderheiten, die den Tragekomfort erhöhen. Dazu gehört u.a. ein innovatives Ausatemventil. Die Maske ist zudem wiederverwendbar.

 

 

 

…mehr
Hochkant-Gefahrstoffschrank

GefahrstoffschränkePlanen für die Sicherheit

Je nach Menge und Art der im Labor benötigten Gefahrstoffe, den räumlichen Gegebenheiten, den Arbeitsabläufen und dem individuellem Bedienverhalten sollte bei der Laborplanung vorab der Schutzbedarf ermittelt werden.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung