Auffangwannen VarioTwin

Doppelter Schutz im neuen Design

Mit den Auffangwannen der Baureihe VarioTwin hat die DENIOS AG weitere Produktneuheiten für die gesetzeskonforme Lagerung von wassergefährdenden Stoffen und entzündbaren Flüssigkeiten vorgestellt. Die Kombination der Werkstoffe Stahl und Kunststoff (Polyethylen - PE) optimiert den Korrosionsschutz und erhöht so die Langlebigkeit dieser geprüften Auffangwannen in bewährter Stahlqualität mit 3 mm Wandstärken. Die Sockelfüße aus Kunststoff schützen vor Feuchtigkeit von unten. Sie sichern die sensiblen Eckbereiche der Auffangwannen und machen sie vierseitig mit Gabelstapler oder Hubwagen unterfahrbar.

Auffangwanne VarioTwin in lackierter Ausführung, mit Gitterrost-Stellfläche für zwei Fässer à 200 l.

Die Auffangwannen sind für die Lagerung von 60- oder 200-l-Fässern, einzeln stehend oder auf Euro- oder Chemiepaletten geeignet. Die hochwertige Farbbeschichtung in blau (RAL 5010) sorgt für effektiven Oberflächenschutz. Alternativ ist eine feuerverzinkte Ausführung erhältlich. Beide Versionen sind wahlweise mit oder ohne feuerverzinkte Gitterrost-Stellflächen lieferbar.

Viele weitere neue Produkte zum Thema Produktionsausrüstung und betriebliche Sicherheit bietet auch der neue DENIOS Hauptkatalog 2013, der unter der kostenlosen Rufnummer 0800-753-000-4 oder im Internet unter www.denios.de angefordert werden kann.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

INTEGRA erweitert die Produktfamilie der manuellen EVOLVE-Pipetten

INTEGRA Biosciences erweitert die Produktfamilie der manuellen EVOLVE-Pipetten mit der Einführung einer neuen 16-Kanal-Pipette. Das neue Modell ist ergonomisch gestaltet, um die Produktivität zu steigern und die Handhabung durch den Benutzer zu verbessern, und ist in den Größen 10, 50 und 100 µl erhältlich.

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite