Kennzeichnung mit selbstbedruckbarer Laserfolie

Informationsflächen gestalten

Mit den selbstklebenden Winboard-Etiketten bietet die Firma Mediaform Informationssysteme eine flexible, saubere und selbstklebende Möglichkeit für die Gestaltung von Informationsflächen, Whiteboards, Windschutzscheiben, u.v.a.m.

Winboard-Etiketten

Winboard-Etiketten bestehen aus einer beidseitig bedruckbaren Laserfolie, die auf der Vorderseite einen abziehbaren Kleberand besitzt. Dadurch können die Etiketten entweder hinter Glas, auf Whiteboards oder anderen glatten Oberflächen verklebt werden. Vorteil: Sie sind immer lesbar. Für die grafische Gestaltung und Bedruckung der Winboard Etiketten bedarf es nur eines typischen Office-Programms sowie eines handelsüblichen Laserdruckers oder Kopierers.

Winboard-Etiketten sind in zwei Ausführungen erhältlich: mit einer transparenten oder einer weißen Laserfolie im DIN-A4- oder DIN-A5-Format. Während die transparente Variante sehr gut für den No-Label-Look geeignet ist, bietet die weiße Version einen deckenden Untergrund, der Farben besonders kräftig darstellt.

Winboard-Etiketten sind für den Inneneinsatz entwickelt und aufgrund der verwendeten witterungsbeständigen Materialien auch im Außenbereich verwendbar. Dank des speziellen Klebstoffs können die Etiketten einfach wieder abgezogen werden. Unschöne Rückstände auf der Oberfläche bleiben nicht zurück.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite