Einschweißbare Berstscheiben

Für den OEM-Bereich optimiert

Einbaufertige Berstscheiben-Einheiten von Bormann & Neupert sind eine wirtschaftliche und zugleich zuverlässige OEM-Lösung für hochanspruchsvolle Anlagen oder Komponenten. Als verschraub-, klemm- und einschweißbare Einheiten werden die Schlüsselkomponenten vor allem in sicherheitsrelvanten Bereichen eingesetzt.

Als verschraub-, klemm- und einschweißbare Einheiten werden die Berstscheiben vor allem in sicherheitsrelvanten Bereichen eingesetzt.

Der Düsseldorfer Armaturenlieferant bietet seine einschweißbaren Einheiten jetzt auch für sehr niedrige Druckbereiche unterhalb von 1 bar und kleine Nennweiten ab 0,5 Zoll an. Dank zahlreicher Design-, Material- und Einbauvarianten sind sie kompatibel zu allen Standardbauteilen und für nahezu jedes flüssige oder gasförmige Prozessmedium geeignet.

Präziser Schutz vor Überdruck
Das bewährte Design der Berstscheiben sorgt verlässlich für den Schutz vor zu hohen Prozessdrücken. Dabei sind die Komponenten für eine besonders hohe Bandbreite an Berstdrücken bis über 4500 bar verfügbar. Die verschweißten wie auch die verschraubten und geklemmten Einheiten gewährleisten minimale Leckageraten – auch bei dauerhaften Betriebsdrücken bis zu 95 % des jeweiligen Berstdrucks. Die Armaturen lassen sich problemlos in Vakuumanwendungen einsetzen; je nach Ausführung sind sie für Rückdrücke bis zum anderthalbfachen des Berstdrucks geeignet.

Bormann & Neupert liefert die Berstscheiben auch für kryogene Umgebungen und Hochtemperaturbereiche in Standardabmessungen bis 8 Zoll. Auf Wunsch berät das erfahrene Team die Auftraggeber bei der passgenaue Auslegung und Dimensionierung und der Integration in bestehende sowie neue Anlagen.

Anzeige

Als wirtschaftliche Lösung für den Großserienbau stehen Standardausführungen in Edelstahl zur Verfügung. Sonderausführungen erfüllen auch höchste Ansprüche im Spezialanlagenbau. Werkstoffe wie Monel, Inconel oder Hastelloy erhöhen z.B. die dauerhafte Beständigkeit gegen hochaggressive Chemikalien.

Lückenloses Qualitätsmanagement
Die Fertigung in hochmodernen Laserschweißanlagen gewährleistet auch in sehr großen Serien eine optimale Reproduzierbarkeit von Dichtigkeit und Ansprechverhalten. Vor der Auslieferung werden die Berstscheiben umfangreichen Prüfungen nach Kundenvorgaben unterzogen: Bei Bedarf lassen sich die Ergebnisse von Dichtigkeitstests, Druckabfallprüfungen oder dynamischen Druckprüfungen auch einzelnen Berstscheiben zuordnen. Die optionale individuelle Kennzeichnung per 2D-Matrixcode ermöglicht ein Qualitätsmanagement mit lückenloser Rückverfolgbarkeit des Produktionsprozesses.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Atemschutz

Maske mit verbessertem Tragekomfort

Moldex hat jetzt mit der Air Plus ProValve sein Produktprogramm im Bereich des Atemschutzes erweitert. Die neue Schutzmaske verfügt über mehrere Besonderheiten, die den Tragekomfort erhöhen. Dazu gehört u.a. ein innovatives Ausatemventil. Die Maske...

mehr...

Gefahrstoffschränke

Planen für die Sicherheit

Je nach Menge und Art der im Labor benötigten Gefahrstoffe, den räumlichen Gegebenheiten, den Arbeitsabläufen und dem individuellem Bedienverhalten sollte bei der Laborplanung vorab der Schutzbedarf ermittelt werden.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite