Fumex jetzt in Deutschland

Tochtergesellschaft gegründet

Fumex ordnet seine Vertriebswege in Deutschland neu. Ab dem 2. Januar 2015 nimmt die Tochtergesellschaft des bekannten schwedischen Herstellers von Arbeitsschutz- und Umwelttechnologien in Haan bei Düsseldorf ihre Tätigkeit auf.

Der neu von Fumex entwickelte Labor-Absaugarm ME hat im Vergleich zu entsprechenden Produkten auf dem Markt 50 % weniger Druckabfall. Das ermöglicht geringere Ventilatorleistungen und weniger Luftgeräusche.

„Wir haben die Tochtergesellschaft deshalb gegründet, um unsere deutschen Kunden noch schneller und intensiver beraten zu können“, so Anders Hedlund, der Geschäftsführer der neuen Gesellschaft. Fumex, in den 1940er Jahren in Schweden gegründet, hat seitdem eine rasante Entwicklung genommen und behauptet heute von sich, auf dem Gebiet der Labor-Absaugtechnik weltweit mit führend zu sein.

Die Produktpalette ist aber vielschichtiger und erstreckt sich über Labor-Absaugarme, Punktabsauger für die Industrie, Ventilatoren und Filter bis hin zu Geräten zur Absaugung von Kraftfahrzeugabgasen in Kfz-Werkstätten. Besonders hervorzuheben ist der neu von Fumex entwickelte Labor-Absaugarm ME mit Gelenken, durch die die Luft ohne unnötige Turbulenz strömt. Er hat im Vergleich zu entsprechenden Produkten auf dem Markt 50 % weniger Druckabfall. Das ermöglicht geringere Ventilatorleistungen und weniger Luftgeräusche, beides wesentliche Qualitätsmerkmale.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite