Gefahrstoffe gesetzeskonform lagern

Informative Drehscheibe für die Gefahrstofflagerung

Denios bietet mit dem Mengen-Checker ein Hilfsmittel zur Gefahrstofflagerung: Einer Drehscheibe kann der Nutzer Informationen zur Einhaltung von Mengengrenzen und gesetzeskonformer Lagerung entnehmen.

Allein in Deutschland kommen acht von zehn Unternehmen in der täglichen Arbeit mit Gefahrstoffen in Berührung. Die gesetzlichen Vorgaben sind streng, und schnell stellt sich jedem Anwender irgendwann die Frage der gesetzeskonformen Lagerung. Die Zahl an Gesetzen und Verordnungen ist für den Anwender kaum überschaubar. Denios gibt mit dem Mengen-Checker ein Hilfsmittel an die Hand, das schnell erste Antworten liefert.

Auf der Vorderseite des Mengen-Checkers von Denios findet man den jeweiligen Gefahrstoff, auf der Rückseite Antworten zu wichtigen Alltagsfragen zur Lagerung von Gefahrstoffen. © Denios

Die praktische Drehscheibe ist in vier Bereiche gegliedert. Auf den ersten Blick kann der Nutzer bereits erkennen, in welcher Gruppe sich seine Substanz befindet: entzündbare Flüssigkeiten, Gase in Druckgaspackungen, Gase in Flaschen oder sonstige Flüssigkeiten und Feststoffe. Die Stoffgruppen sind mittels GHS-Symbolen am äußeren Rand kenntlich gemacht und damit für jeden Anwender gleich erkennbar. Für jede Stoffgruppe sind eine oder mehrere H-Sätze und gegebenenfalls Lagergruppen aufgeführt (Peroxide, Explosivstoffe oder explosionsfähige Substanzen).

Die Rückseite der Drehscheibe enthält Zusatzinformationen für den Anwender, z. B. zu Fragen wie: Wie unterscheide ich „lagern“ von „bereitstellen“? oder „Wieviel Auffangvolumen muss meine Auffangwanne aufweisen?“.

Anzeige

Hat man die Drehscheibe auf das richtige Feld gedreht, sieht der Anwender auf einen Blick die wichtigsten Vorgaben.

  • Die zulässige Höchstmenge für das Lagern außerhalb von definierten Lagern.
  • Die zulässige Höchstmenge, bis zu der in einem Gefahrstoffschrank gelagert werden darf.
  • Die Menge, ab der in einem speziell ausgelegten Gefahrstofflager gelagert werden muss.
  • Die Lagerklasse als Hilfe zur Steuerung der zulässigen Zusammenlagerung.
  • Der Mengen-Checker liefert auch Verweise auf die jeweiligen Vorschriften. Das Kleingedruckte sollte in jedem Fall beachtet werden.

Der Mengen-Checker gibt eine erste Richtlinie zur Einhaltung von Mengengrenzen und gesetzeskonformer Lagerung. Bei Überschreitungen helfen die detaillierten Regelwerke weiter und auch Experten von Denios. Kontaktdaten können der Drehscheibe entnommen werden. Anmerkung: Eine Gefährdungsbeurteilung seitens des Anwenders bleibt in jedem Fall essenzielle Grundvoraussetzung.

Informationen zu Gefahrstofflagerung, Handling sowie Anwendungsbeispiele finden Interessierte auf der Denios-Webseite.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite