Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Gefahrstofflagerung

Lagerorte digital überwachen

Denios bietet eine Lösung, die Auffangwannen und Gefahrstofflager dank Narrowband-IoT-Technologie in das Unternehmensnetzwerk einbindet. Mit der cloudbasierten Webapplikation Denios connect ist eine 24-Stunden-Fernüberwachung in Echtzeit möglich.

© Denios

Mithilfe Denios connect lassen sich die Zustandsdaten bei den mit Sensorik ausgestatteten Raumsystemen wie beispielsweise Temperaturschwankungen, Probleme mit der Lüftung, offenstehende Türen oder der Austritt von Gasen sofort per individueller Alarm-Meldung als E-Mail oder SMS auf Handy, Tablet oder Desktop-PC erkennen. So können die Anwender der Lösung im Notfall umgehend reagieren und rechtzeitig Gegenmaßnahmen einleiten. Auch innerbetriebliche dezentrale Überwachungsabläufe lassen sich laut Anbieter damit effizient gestalten.

Hier ist auch das digitale Leckagewarnsystem für Auffangwannen „SpillGuard® connect“ eingebunden. Mit Denios connect lassen sich auch sämtliche Spillguard-connect-Detektoren zentral überwachen und individuelle Alarmmeldungen konfigurieren. Der Leckagesensor kann in jede beliebige Auffangwanne platziert werden und übernimmt dabei die Funktion eines Warnsystems. Via Narrowband IoT funkt der Sensor 24 Stunden und in Echtzeit Statusdaten wie z. B. Umgebungstemperatur oder Batterieladezustand an die Connect-Applikation. Im
Leckagenotfall wird sofort ein Alarm per SMS oder E-Mail auf ein Endgerät der Wahl, auch an mehrere Empfänger gleichzeitig, gesendet.

Anzeige

Die Zustandsdaten von sämtlichen Connect-Produkten werden in der Cloud lückenlos dokumentiert und können beispielsweise als Report für Audit-Zwecke im Rahmen der wöchentlich vorgeschriebenen Sichtprüfung bei Auffangwannen nach der Stahlwannen-Richtlinie (StawaR)/TRGS 510 herangezogen werden. Weitere Informationen unter:www.denios.de/connect

Quelle: DENIOS

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite