Zertifizierte Aufbereitungsprozesse

Keimfreie Berufskleidung

Textil-Dienstleister Bardusch ist seit 2004 im Bereich Reinraumkleidung tätig. Sechs Niederlassungen erfüllen mit ihren zertifizierten Aufbereitungsprozessen Reinraum-Anforderungen der Chemie- und Pharmaindustrie, aber auch der Biotechnologie-Branche an die Dekontamination von Kleidung und anderen Textilien.

Die Aufbereitungsprozesse mit der modernen Reinrauminfrastruktur sind transparent und lückenlos dokumentiert. © Bardusch

Angesichts verstärkter Hygiene-Vorschriften zeige sich heute, dass die Versorgung mit keimfreier Berufskleidung ein Zukunftsmarkt sei, so Geschäftsführer Wolfram Rees. Das integrierte Hygienekonzept „Risk Analysis and Biocontamination Control“ nach EN14065 garantiere beim desinfizierenden Waschverfahren nicht nur die Einhaltung gleichbleibend hoher Standards, sondern auch die systematische Kontrolle der mikrobiologischen Qualität. Je nach Branche und Kundenanforderung sind die Zertifizierungen für die Wiederaufbereitung unter Reinraumbedingungen (EN ISO 14644-1) oder Dampfsterilisation (DIN EN ISO 17665 und EN 285) wichtig. Auch die Anforderungen zum Partikelnachweis auf der Kleidung (gemäß ASTM-F51.00) werden erfüllt.

Quelle: Bardusch

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite