zurück zur Themenseite

Arbeitsschutz und Sicherheit

Schulen und sensibilisieren

Das Training und auch die Sensibilisierung des Personals sind wichtige Mittel für die Umsetzung sowie die Wirksamkeit von Arbeitsschutz- und Sicherheitsmaßnahmen und damit Risiken bei der Laborarbeit gering zu halten. Mehr dazu erläutert der Autor von Provadis..

In Laboratorien, in denen zahlreiche Experimente mit unterschiedlichen Geräten, Materialien und verschiedenen chemischen oder biologischen Stoffen durchgeführt werden, sollte die Sicherheit des Personals an oberster Stelle stehen. Laboranten und Laborantinnen sowie andere Fachkräfte im Laborumfeld sind täglich mit einer Vielzahl von potenziellen Gefahren konfrontiert. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, ein tiefes Verständnis für Arbeitsschutz- und Sicherheitsmaßnahmen zu entwickeln und kontinuierlich daran zu arbeiten, die Sensibilisierung für Gefahren im Laboralltag zu erhöhen.

Gefahrenvielfalt im Labor

Arbeitsschutz im Labor ist mehr als nur eine Vorschrift oder Richtlinie. Es handelt sich um eine grundlegende Verantwortung, die Laboranten dabei unterstützt, ihre Aufgaben sicher und effizient auszuführen. Ein sicherer Arbeitsplatz fördert nicht nur das Wohlbefinden der Mitarbeitenden, sondern trägt auch dazu bei, Unfälle und Verletzungen zu vermeiden. Chemikalien, Gase, offene Flammen und Hitzequellen, scharfe Instrumente und elektrische Geräte sind nur einige der potenziellen Gefahrenquellen im Labor. Um diesen Risiken wirkungsvoll zu begegnen, bedarf es einer fundierten Ausbildung und kontinuierlicher Sensibilisierung durch gezieltes Training.

Anzeige

Training und Sensibilisierung

Training, Ausbildung und Sensibilisierung sind Grundpfeiler der Sicherheit. Die Grundsensibilisierung und laborspezifische Ausbildung beginnen bereits in der Berufsschule oder während des Studiums. Hier werden die Grundlagen des Laborbetriebs und damit die Gefahren in der täglichen Routine, der Umgang mit Chemikalien, Giftstoffen und (Glas-)Geräten, Sicherheitsanweisungen und -protokollen sowie Erste-Hilfe-Maßnahmen vermittelt. Doch das Training hört hier nicht auf. Ein ständiges Lernen und wiederholte Sensibilisierung sind unerlässlich. Solche Awareness-Trainings werden oftmals als lästig empfunden. Allerdings ist es selbst im Spitzensport so, dass auch die Profis regelmäßig mitunter Routinen trainieren, um das hohe Level an Fertigkeiten halten zu können. Dies gilt im übertragenen Sinne auch für Labormitarbeitende. Regelmäßige Schulungen, die auf aktuelle Best Practices, neueste Erkenntnisse oder auch die schlimmsten (vermeidbaren) Unfälle aus der unternehmenseignen Historie im Bereich der Arbeitssicherheit eingehen, sind unerlässlich, um dauerhaft das hohe Maß an Arbeitssicherheit zu gewährleisten. Am Ende profitieren insbesondere die Mitarbeitenden von erfolgreichen Maßnahmen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz.

© Provadis

Arbeitssicherheitstrainings sollten nicht nur theoretisches Wissen vermitteln, sondern auch praktische Übungen beinhalten. Simulationen von Notfällen, der Umgang mit der persönlichen Schutzausrüstung und das richtige Verhalten bei Unfällen sind nur einige Beispiele dafür, wie man auf reale Situationen vorbereitet werden kann. Durch praktische Übungen wird nicht nur das Wissen vertieft, sondern auch das Selbstvertrauen gestärkt, im Ernstfall angemessen und selbstsicher zu handeln.

Sensibilisierung kann beispielsweise durch regelmäßige Sicherheitsbriefings, Plakate, Rundschreiben und gezielte Besprechungen erreicht werden. Mitarbeitende sollten regelmäßig daran erinnert werden, wie wichtig es ist, sich bewusst zu sein, welche Gefahren im Labor lauern können.

Mitarbeitende einbinden

Ein wirkungsvoller Ansatz ist die Einbindung der Mitarbeitenden in die Identifizierung von Risiken und die Entwicklung von Sicherheitsmaßnahmen. Menschen, die täglich im Labor arbeiten, haben oft wertvolle Einblicke in potenzielle Gefahrenquellen, die von außen nicht immer erkennbar sind. Durch ihre Einbeziehung in den Prozess fühlen sie sich nicht nur stärker mitverantwortlich, sondern tragen auch dazu bei, das Sicherheitsniveau insgesamt zu erhöhen.

Unterstützende Technik

Moderne Technik spielt ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der Laborsicherheit. Automatisierte Systeme zur Überwachung von Chemikalien, Gasen, Temperaturen und mehr können frühzeitig auf Abweichungen hinweisen, so dass durch rechtzeitige Maßnahmen potenzielle Risiken minimiert werden können. Ebenso können Simulationen, wie beispielsweise die Möglichkeit, "gefährliche" Tätigkeiten oder sicherheitsrelevante Abläufe virtuell zu üben, und online bzw. digital unterstützte Schulungen den Lernprozess fördern, indem sie risikofreie Umgebungen für das Training bieten. Mittels VR(Virtual Reality)-Technik lassen sich Arbeitsumgebungen digital abbilden, so dass in der jeweiligen realen Umgebung Schulungen und Trainings auf sinnvoll konzipierten Lernpfaden auf die spätere Tätigkeit vor Ort vorbereiten. Durch die Digitalisierung bieten sich hier zahlreiche Möglichkeiten, theoretisches und praktisches Wissen zu vermitteln, zu lernen und zu üben.

Fazit

Das sichere Labor ist keine Selbstverständlichkeit, sondern das Ergebnis von fundierter Ausbildung, kontinuierlicher Sensibilisierung und technisch "kluger" Unterstützung. Labormitarbeitende tragen eine sehr hohe Verantwortung, sowohl für ihre eigene Sicherheit als auch für die Sicherheit ihrer Kolleginnen und Kollegen und für die Integrität ihrer Arbeit. Die Investition in Ausbildung und Training zahlt sich nicht nur in Form einer Vermeidung von Unfällen aus, sondern trägt auch zum Schaffen und Aufrechterhalten einer Arbeitskultur bei, in der Sicherheit an erster Stelle steht.

AUTOR
Michael Baldus
Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH, Frankfurt am Main
Tel.: 069/305-14190
[email protected]
www.provadis.de

Anzeige
zurück zur Themenseite
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Von Gefahren und Schutzmaßnahmen

Lösungsmittel

Zahlreiche Lösungsmittel, die in Laboren eingesetzt werden, bergen Gefahren für Gesundheit und Sicherheit. Diesen und den Möglichkeiten, Schutz- und Sicherheitsmaßnahmen zu treffen, widmet sich der Autor in diesem Artikel.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige