7-Zoll-Widescreen-HMI für die Ex-Zone 1

Professionelle Visualisierung

Das innovative Operator Interface ET-208, das einzige 7-Zoll-Widescreen-HMI für die Ex-Zone 1, ist für komplexe Engineering-Aufgaben auf Wunsch mit der Visualisierungssoftware Movicon erhältlich. Damit bietet R. Stahl HMI Systems in dieser Bediengeräteklasse mit Windows Embedded-Betriebssystem eine besonders vielseitige Lösung.

Die 7-Zoll-Bediengeräte der Serie 200 von R. Stahl HMI Systems unterstützen die sehr leistungsfähige Visualisierungssoftware Movicon.

Das offene Movicon CE ist eine der leistungsstärksten Laufzeitumgebungen am Markt. Alle auf dieser Runtime Engine basierenden Projekte können auf dem HMI-System, auf Bedienteilen, PDAs, Smartphones oder Wireless-Systemen (Pocket-PCs, Handhelds) selbstständig und unabhängig ausgeführt werden. Dank XML-Struktur sind die Projekte plattformunabhängig: Dies sorgt für maximale Datentransparenz, vereinfacht Projektierungen für unterschiedliche Geräte stark und reduziert Instandhaltungskosten.

Zur grafischen Projektierung ist Movicon mit einer großen Objektbibliothek mit Import- und Exportfunktion ausgestattet, die Bitmaps und frei skalierbare Vektor-Grafiken unterstützt. Über Video-Objekte können zudem sogar Bewegtbilder von IP-Kameras auf den kompakten Operator Interfaces angezeigt und parametriert werden.

Die Visualisierungssoftware bietet daneben VBA-Scripts, SPS-Logiken, eine Rezeptverwaltung, Datenspeicherarchive und ein umfassendes Alarmmanagement. Aus einem breiten Treiberangebot für Steuerungssysteme zahlreicher Hersteller können nach Bedarf mehrere simultan zur Anbindung an Systeme der übergeordneten Ebene eingesetzt werden.

Anzeige

Die HMIs der Serie 200 sind ausgerüstet mit Simatic S7-Schnittstellen zur Kommunikation via PROFINET, PROFIBUS oder MPI, beschränkt auf die S7-Versionen -300, -400 und -1200. Standardmäßig stellen die HMIs integrierte explosionsgeschützte Ethernet- und USB-Ports sowie klassische serielle Schnittstellen zur Verfügung. In Kürze ist auch eine Ausstattung mit WLAN-Interface erhältlich. Über eine Reader-Box können Barcodescanner und RFID-Leser angeschlossen werden.

Das Touchscreen-Display der Widescreen-Interfaces bleibt auch unter starkem Sonnenlicht optimal ablesbar und lässt sich ähnlich bequem bedienen wie ein aktuelles Smartphone. Auch eine schnelle Datenverarbeitung wie von Mobiltelefonen gewohnt ist durch leistungsstarke Prozessoren gewährleistet.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite