Micro-GC-Boxen GCM

Ausgereifte GC-Analysentechnik

Die SLS MICRO TECHNOLOGY GmbH bietet mit ihrer neuen Produktlinie GCM® Micro-Box handliche Komplettlösungen für die Routine-Gaschromatographie nicht nur im Labor, sondern auch im betrieblichen Umfeld. Denkbare Einsatzgebiete sind zum Beispiel Holzgas- und Biogasanlagen, Abgas- und Verbrennungsanalysen, aber auch Qualitätskontrollen und andere Gasanalysen im Labor. Es gibt sie in vier verschiedenen Ausführungen, je nach Bautyp und Funktionsumfang.

So verfügen die GCM® Micro-Boxen I und II über eine in das Gehäuse integrierte, handelsübliche 12-bar-Druckdose zur Trägergasversorgung, die für etwa zwei Wochen Dauerbetrieb ausreicht. Inklusive Druckdose und Probenansaugpumpe wiegen sie nur ca. 3,8 kg. Während Box I in Kombination mit einem externen Computer zur Steuerung und Parametrisierung sowie zur Auswertung und Archivierung der Messdaten betrieben wird, arbeitet Box II vollständig autark.

Die Micro-Boxen III und IV wiegen nur 1,4 kg, sind noch kompakter und für den prozessnahen Einsatz konzipiert. Sie verfügen über eine digitale Schnittstelle für Status- und Steuersignale und werden extern mit Trägergas versorgt. Box III wird mit einem externen Computer als Steuer- und Auswertestation betrieben. Box IV dagegen ist, ähnlich wie Box II, vollständig autark. Alle Boxen verfügen über serielle Schnittstellen zum Datenaustausch mit Computern sowie Touch-Screens, die Parameter und Zustandsinformationen anzeigen. Bei den Boxen II und IV werden über den Touch-Screen auch Messzyklen gesteuert, Parameter geändert und Ergebnislisten ausgegeben. Alle Geräte können über ein mitgeliefertes Netzteil an jede 220-V-Steckdose angeschlossen werden. Ihre durchschnittliche Leistungsaufnahme liegt bei ca. 20 W.

Anzeige

Schon ab deutlich unter 10000 Euro bieten sie dem Anwender eine robuste, dabei leistungsfähige und einfach zu bedienende Analysenlösung. Herzstück aller Ausführungen ist das bewährte, patentierte Micro-GC-Modul GCM® 5000, seit Jahren das Schlüsselprodukt des Unternehmens. Dieses durchgängig mit Mitteln der Mikrosystemtechnik konzipierte und produzierte Modul vereinigt alle Kernfunktionalitäten eines Gaschromatographen auf einer einzigen Platine. Dort befinden sich neben dem Injektor und dem Wärmeleitfähigkeitsdetektor eine fest installierte, geätzte Trennsäule und die Elektronik für Steuerung, Auswertung und Datenspeicherung. Es stehen Modultypen mit unterschiedlichen Kapillar- und gepackten Säulen für unterschiedliche Trennaufgaben zur Verfügung.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite