Auch für kleinere Labors geeignet

Roboter für Schraubdeckel-Tubes

Der neue X-TubeProzessor® wurde speziell für die Automatisierung der Tube-Bearbeitung von kleinen bis mittelgroßen Mengen entwickelt. Bisher amortisierten sich solche Automaten nur bei großen Tube-Mengen z.B. im Pharmabereich. Mit dem X-TubeProzessor steht jetzt eine wirtschaftliche Lösung für das Handling von täglich bis zu 5000 Tubes für kleinere Labors zur Verfügung.

Der X-TubeProzessor öffnet, befüllt, verschließt und etikettiert Probenröhrchen vollautomatisch. Das Gerät wurde speziell für kleinere und mittelgroße Labors entwickelt.

Das Gerätesystem umfasst mehrere Module: Das Basisgerät, der X-Capper, öffnet bzw. verschließt 96 Tubes in 9 min. Die Tubes und Schraubkappen werden alternativ in Behältern oder in Racks zugeführt.

Mit Dispensier-Modulen können Tubes parallel oder einzeln befüllt werden. So lassen sich Flüssigkeiten von ca. 10 µl bis 50 ml und Pulver von 1…100 mg einfach und schnell dosieren. Ein Label-Modul etikettiert die Tubes und ein Scanner-Modul erfasst die Barcodes.

Im Vordergrund der Entwicklung des X-TubeProzessors stand die Flexibilität des Systems. Die Module können individuell nach Bedarf kombiniert werden. Es lassen sich verschiedene Rackformate, Tubegrößen und Schraubdeckel verarbeiten. Der X-TubeProzessor ist als Stand-alone- oder als integrierte Lösung einsetzbar.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite