zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Laborsoftwarelösungen im Fokus

Barbara Schick,

Christian Hanke leitet die Laborsparte der Genii Software Group

Bei der Genii Software Group („GENII“) leitet nun Christian Hanke die Laborsparte. Damit zeichnet er für alle Unternehmen der GENII-Gruppe verantwortlich, die auf IT-Lösungen für Labore spezialisiert sind. Im Einzelnen sind dies iVention, Dorner, MDN, Melos sowie GUS LAB – ein Unternehmen, das kürzlich aus der Fusion von Blomesystem und iCD hervorgegangen ist.

Christian Hanke. © Genii Software Group

Christian Hanke verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Software-Geschäft, vor allem im Gesundheitswesen, der Pharmazie und in Laboren. Mehr als 20 Jahre wirkte er dabei als Geschäftsführer des von ihm mitgegründeten Softwareunternehmens Cato Software Solution, das später als österreichische Niederlassung in in den Medizintechnik-Konzern Becton Dickinson (BD) integriert wurde. Bei Becton Dickinson hatte Hanke unterschiedliche Führungsrollen im Software-Marketing, Business Development sowie R&D mit Teams in Europa, der USA und China inne. Zuletzt verantwortete er als „Senior Director Informatics“ bei BD Diagnostics die strategische Ausrichtung des Software-Portfolios für Europa.

Mit Christian Hanke als neuem Leiter der Laborsparte möchte die Genii Software Group die bestehenden Informatiklösungen wie LIMS (Laborinformations- und Managementsysteme), LIS (Laborinformationssysteme), LES (Labor-Execution-Systeme) verstärkt mit dem Potenzial smarter Geräte sowie mit KI (Künstliche Intelligenz) und ML (Machine Learning) zusammenführen, um „Smart Labs“ den Weg zu ebnen, wie das Unternehmen angibt.

Anzeige

„Smarte Labore zeichnen sich nicht nur durch automatisierte Arbeitsabläufe und eine möglichst nahtlose Integration von Geräten verschiedener spezialisierter Anbieter aus“, sagt Christian Hanke. „Führende Labore setzen immer mehr auch auf eine zentrale cloudbasierte Sammlung der daraus generierten riesigen Mengen an Daten, um zu besseren Erkenntnissen und Analysen zu gelangen.“ Hanke sieht zudem den IT-Markt für Labore vor einer notwendigen Konsolidierung: „Dadurch bietet sich GENII angesichts der geballten Labor-Expertise in der Gruppe die Möglichkeit, ihre Position als starker Player auf dem europäischen und globalen Markt signifikant auszubauen. Ich freue mich darauf, diese Entwicklung an verantwortlicher Stelle mit voranzutreiben.“

Matthias Siekmann, CEO der Genii Software Group: „Mit Christian Hanke an Bord setzen wir unsere Strategie konsequent um, führende Anbieter von Unternehmenssoftware unter dem Dach von GENII zu vereinen und weiterzuentwickeln. Mit gezielten und umfangreichen Investitionen in unsere Lösungen der Laborautomatisierung wollen wir GENII zu einem der weltweit führenden LIMS-Anbieter machen.“

Quelle: Genii Software Group

Anzeige
zurück zur Themenseite
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige