Gerätedaten übertragen

Wie kommt das Messergebnis ins LIMS?

Mit dem Client-Server-System Labsolutions CS von Shimadzu lassen sich Daten von verschiedenen Geräten zu LIM-Systemen übertragen.

© Shimadzu

Aufgrund der Leistungsfähigkeit moderner Labor-Informations- und Management-Systeme können heute typische Aufgaben von Enterprise-Resource-Planning-Systemen (ERP) erfüllt werden. Sie gewährleisten eine transparente Dokumentation und unterstützen gleichbleibende Qualität im Betrieb. Im analytischen Labor ist jedoch die Informationsübertragung zwischen LIMS und Geräte-Software eine typische Hürde und Fehlerquelle. Eine automatisierte Übertragung ist durch die Anbindung der oft zahlreich vorhandenen Geräte-Software aufwändig. Das Client-Server-System Labsolutions CS von Shimadzu bietet hier einen Ausweg. Dessen einheitliche Schnittstelle zu LIM-Systemen überträgt nicht nur Daten von HPLC- oder GC-Geräten, sondern auch von Massenspektrometern, Spektroskopie-Instrumenten oder TOC-Analysatoren. Die Labsolutions CS soll so nicht nur die Sicherheit der Datenübertragung, sondern auch die Effizienz im Labor steigern.

Quelle: Shimadzu

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite