zurück zur Themenseite

LABO Anwendertag

Labor 4.0 - Von einem Kommunikationsstandard fürs Labor bis zu Data Science

Ein Kommunikationsstandard fürs Labor, LIMS, Laborautomation, Data Science – das waren Themen auf dem LABO Anwendertag Labor 4.0.

Auf reges Interesse stieß der LABO Anwendertag Labor 4.0: Am 6. Mai referierten Spezialisten zu verschiedenen Aspekten der Digitalisierung im modernen Labor. Den Auftakt zur virtuellen Veranstaltung machten Alexander Brendel, Dr. Dirk Hebel und Frank Heutger, Mitglieder des Projektteams beim Verband Spectaris, das an der Entwicklung eines Kommunikationsstandards fürs Labor arbeitet. Sie beschrieben den Stand der Digitalisierung in der Fertigungs- und Prozessindus- trie im Vergleich zum Laborbereich, zeigten auf, woran es in Laboren noch fehlt, und gaben einen Ausblick, was mit dem Standard LADS (Laboratory Agnostic Device Standard), den die Spectaris-Arbeitsgruppe entwickelt, später möglich sein soll.

Digitalisierungsprojekte realisieren – das wurde in mehreren Vorträgen beleuchtet, darunter Frances Spiller und Jan Buch von Labforward (Vortragstitel: Wie man das Konnektivitätspuzzle löst), Dr. Andreas Schüler von Abbott Informatics (Vortragstitel: Eine LIMS-Lösung für Labor 4.0) und David Michels aus dem Unternehmen ICD System (Vortragstitel: Labor 4.0 – Essenzielle Kriterien für eine erfolgreiche, risikoarme und kostengünstige Projektabwicklung). Von einzelnen Phasen des Projekts bis zu konkreten Tipps für die Umsetzung von Digitalisierungsprojekten gab es viele Informationen für die Zuhörer. Einen Ausflug in den Nutzen von Künstlicher Intelligenz machten Dr. Stefano Signoriello und Stefan Förstel von der Infoteam Software Gruppe und zeigten, wie Data Science im Labor genutzt werden kann und wie ein Data-Science-Projekt abäuft.

Anzeige

Zum Abschluss des Anwendertages beleuchtete Nigel Skinner von Andrew Alliance die rasante Entwicklung der Laborautomation bedingt durch Anforderungen im Kontext der Covid-19-Pandemie und zeigte Automationslösungen aus dem Bereich Liquid Handling.

An diesem Tag blieben keine Fragen offen: Alle Fragen der interessierten Teilnehmer wurden im Nachgang der jeweiligen Vorträge direkt beantwortet. Wer am 6. Mai nicht dabei sein konnte oder einen Vortrag verpasst hat, kann sich zurzeit noch nachträglich die Aufzeichnungen anhören. Der Link dazu ist zu finden unter www.labo.de/anwendertag-programm.htm.

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite