zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Daten visualisieren

Webdashboards für den flexiblen Umgang mit Labordaten

Der flexible Umgang mit Daten gewinnt in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung. Allein durch die Masse an Daten, die im Labor generiert wird, stellt sich oft das Problem geeigneter Ansichten zur Auswertung und Überwachung von Labordaten. Im Folgenden werden Möglichkeiten über Webdashboards aufgezeigt.

© SergeyBitos/stock.adobe.com

In einem Laborinformations- und Managementsystem (LIMS) integrierte Webdashboards ermöglichen dem Anwender nicht nur einen äußerst flexiblen Umgang mit Daten, sondern können ebenso der kontinuierlichen Überwachung der wichtigsten KPIs (Key Performance Indicators, Leistungsmerkmale) in einem Labor dienen; sowohl vor Ort als auch von unterwegs. Zudem können Übersichten erstellt werden, die Mitarbeitende mit Daten versorgen, die gerade für ihren Arbeitsbereich oder ihre Tätigkeit von essenzieller Bedeutung sind, ohne sich in den entsprechenden Datensätzen des Systems zu bewegen. Darüber hinaus können entsprechende Daten direkt aus dem Webdashboard exportiert (CSV, Excel) oder gedruckt werden (z. B. Grafiken als PNG, JPEG, PDF, SVG).

Flexible Datenauswertung mit SQL

Grundsätzlich gilt hier: Je flexibler die Datenauswertung über die Webdashboards erfolgen soll, desto mehr Zeit muss in die Erstellung der Datenabfrage investiert werden. Das einfachste Beispiel sind Webdashboard-Templates, die bereits in der Standardsoftware vorhanden sind. Der Anwender muss nur das für ihn richtige Webdashboard auswählen. Meistens ist jedoch bei der Zusammenstellung der Daten hohe Flexibilität gewünscht, so dass sich die Anwender mit dem Erstellen von SQL-Statements auseinandersetzen müssen. Investitionen in SQL-Schulungen und Schulungen zu den Webdashboards sind dafür notwendig. Ein Lösungsansatz, um hohe Flexibilität und einen geringen Zeitaufwand miteinander zu verbinden, ist der SQL-Editor, der zum Beispiel bei dem LIMS „LABS/Q“ von Icd System eingesetzt wird. Hier hat der Anwender die Möglichkeit, per Drag-and-Drop-Funktion SQL-Statements aus vorgegebenen Bausteinen zu erstellen. Diese können als Vorlage gespeichert und über eine Dropdown-Liste erneut abgerufen werden.

Anzeige

Visualisierung von Labordaten

Die einfache und nachhaltige Handhabung von Daten wird über die Visualisierung erreicht. Säulen- und Balkendiagramme, Kuchen- und Donut-diagramme, Graphen und Tabellen sind zum Beispiel GUI-Komponenten, die schon immer in jedem Standard enthalten waren. Die webbasierte Technologie bietet hier zudem die Möglichkeit, diese verschiedenen Komponenten schnell und einfach zu einem Webdashboard zusammenzufügen. Die Entwickler bei Icd sind für ihre LIMS-Lösung zu dem Entschluss gekommen, dass das Erstellen von Webdashboards erheblich erleichtert wird, wenn die einzelnen Komponenten per Drag-and-drop-Funktion in einem Dashboardeditor zusammengefügt werden können. In Verbindung mit dem SQL-Editor bilden die Webdashboards somit eine gute Grundlage, um sowohl Einsteigern als auch Experten die Aus- und Bewertung von Labordaten zu vereinfachen.

Webdashboards verwalten

Bild 1: Dashboardeditor im System LABS/Q. © iCD System

Die Funktion, bereits erstellte Webdashboards übersichtlich zu verwalten, sollte in den Standard eines jeden LIMS integriert sein. In vielen Situationen des Laboralltags muss der Anwender in der Lage sein, schnelle Entscheidungen zu treffen. Über eine Drop-down-Liste zum Beispiel können dann die entsprechenden Webdashboards ausgewählt werden. Das kann bei der Entscheidung maßgeblich unterstützen. Voraussetzung für das schnelle Abrufen ist eine eindeutige Bezeichnung der Webdashboards. Zusätzlich sollten Kommentar- und Beschreibungsfelder vorhanden sein, damit andere Anwender alle wichtigen Informationen zu den Webdashboards übersichtlich angezeigt bekommen. Bei dem System von Icd hat der Anwender zudem die Möglichkeit, Webdashboards mit wesentlichen Leistungsmerkmalen für das Labor auf der Startseite des LIMS abzubilden, so dass keine Zeit durch Suchen verloren geht.

Aspekt Datensicherheit

Viele Endbenutzer von LIMS-Software sind sich in Bezug auf webbasierte Lösungen unsicher, ob ihre Daten vor unberechtigten Zugriffen durch Externe geschützt sind. Eine Funktionalität, wie die der Webdashboards mit der Möglichkeit, Daten über mobile Endgeräte abzurufen, scheint eine Sicherheitslücke zu sein, die von Unbefugten missbraucht werden kann.

Nun gibt es hier zwei Lösungen, die solche Bedenken schnell in Luft auflösen. Zum einen kann das Unternehmen den Zugang zu den Daten über einen VPN-Zugang sichern, so dass die Dateneinsicht ohne autorisierende Eingabe des Benutzernamens und des dazugehörigen Passwortes nicht möglich ist. Dasselbe Prinzip gilt für die Webdashboards. Mitarbeiter können ihre Webdashboards nur über mobile Endgeräte einsehen, wenn die Authentifizierung über einen VPN-Zugang erfolgt, der heutzutage eine gängige Praxis ist, um firmeninterne Daten vor unbefugten Zugriffen zu schützen.

Die Webdashboards in der LIMS-Lösung LABS/Q sind darüber hinaus nach dem aktuellen Stand der Technik gebaut und gesichert. Über einen sog. „JSON Web Token“ (JWT) erfolgt eine Authentifizierung des Users. Dabei werden alle Metadaten, wie der Benutzer und die Zugriffszeit, gespeichert. Erforderlich hierfür sind nicht nur Benutzername und das entsprechende Passwort, sondern auch die Adresse zu dem Lizenzserver und der Instanzname der verwendeten Datenbank. Das macht eine besonders sichere Nutzung im Umgang mit den Webdashboards möglich.

Anwendungsbeispiel eines LIMS-Webdashboards

Das in Bild 2 gezeigte LIMS-Webdashboard ist eine beispielhafte Darstellung wichtiger KPIs bezogen auf die Vorgänge im Labor. In diesem Beispiel ist eine Übersicht zu sehen, die dem Anwender die absolute Anzahl der Prüfungen (in Bearbeitung) ausgibt, in welchem Status sich die entsprechenden Prüfungen befinden (geplant, Proben registriert, teilbearbeitet und vollständig bearbeitet inkl. Fertigstellungsgrad) und darüber hinaus die Anzahl der monatlich bearbeiteten Prüfaufträge.

Bild 2: Prüfauftragsübersicht in einem Webdashboard. © iCD System

Durch die Möglichkeit, sämtliche Daten aus dem System sichtbar zu machen, ergibt sich ein breitgefächerter Anwendungsbereich, der sich nicht nur auf die Tätigkeit der Laboranten und Laborantinnen begrenzt, sondern gleichermaßen das Labormanagement in ihrer täglichen Arbeit unterstützen kann.

Fazit

Voraussichtlich werden Dashboards in Zukunft mit der rasant ansteigenden Menge von Daten unvermeidbar sein. Für ein komfortable Datenverwaltung sind der Konfiguration über eine Datenabfrage mit zum Beispiel SQL dabei keine Grenzen gesetzt. Letztendlich sind Webdashboards in vielen Softwarelösungen bereits vertreten. So sind diese auch im LIMS von Nutzen.

AUTOR
Tobias Weigand
iCD System GmbH, Köln
0221/670265-0
info@icd-system.com
www.icd-system.com

Analytica 2022: Halle B2, Stand 323

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite