EPDM/PP-Folien und -Platten

EPDM/PP-Folien und -Platten: Vielfältig

Hinter der Trademark Santopren® steht die Produktspezifikation EPDM/PP in modifizierter Form. Gerade in der Labor- und Betriebstechnik, speziell in den Bereichen Pharmazie, Chemie, Medizin und Biologie, im Fermenter- und Tankbau ist EPDM/PP ein Werkstoff der „Neuen Generation“.

Die Folien und Platten bestehen aus einem recyclingfähigen thermoplastischen Elastomer, das viele Anwendungsmöglichkeiten, speziell auch in der Nahrungsmittelindustrie, bietet. Der Werkstoff ist beständig gegenüber Ozon und UV-Strahlen, er ist alterungsbeständig und lässt sich einfach durch Erhitzen mit sich selbst verschweißen. Seine niedrige Gas- und Dampfdurchlässigkeit ist bemerkenswert. Seine Arbeitstemperatur liegt bei -40…+135 °C, kurzfristig bis +150 °C.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Für Labor und Betrieb

EPDM-Platten

Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk ist ein mit Schwefel vulkanisierter, dauerhaft elastischer Synthesekautschuk. Das Elastomer zeichnet sich durch Witterungsbeständigkeit aus, gepaart mit Ozonfestigkeit sowie hoher Beständigkeit gegenüber Wasser und...

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...