Hg-Analysator DMA-80

Direkter Quecksilbernachweis im pg-Bereich

Wer Quecksilber beispielsweise im Trinkwasser mit der laut DIN geforderten Kaltdampfmethode erfassen oder Quecksilberkonzentrationen aus Gasen bestimmen wollte, musste einen bislang großen Arbeitsaufwand bzw. kostspielige Methoden in Kauf nehmen. Der Hg-Analysator DMA-80 ist durch seinen Aufbau und neues Zubehör optimal für eine Vielzahl von Proben geeignet. Das Gerät bewältigt neben Flüssigkeiten auch Feststoffe ohne Aufschluss direkt mit sehr hoher Empfindlichkeit. Selbst gasförmige Proben können schnell und zuverlässig vermessen werden.

Mit seinen bis zu drei beheizten Küvetten verfügt das System über einen außergewöhnlich großen Messbereich und dank leistungsfähiger Anreicherung über eine Nachweisgrenze von 3 pg Hg absolut. Die besonders tiefe Nachweisgrenze ist von hoher Wichtigkeit für die direkte Messung z.B. von sehr reaktiven Proben. Bedingt durch deren Spontanreaktion können diese aber nicht mit beliebig hoher Einwaage bearbeitet werden. Deshalb bietet MLS neue Spezialschiffchen, die hier die Reaktion dämpfen und somit verhältnismäßig hohe Einwaagen zulassen.

Absolut neu ist die Kombination dieses Hg-Analysators mit dem Hg-MH6. Mit diesem Zusatz kann Quecksilber bei Bedarf auch nach der laut DIN geforderten Kaltdampfmethode freigesetzt werden. Zum Beispiel können Trinkwasserproben mit dieser Kombination sehr empfindlich erfasst werden. Der Hg-MH6 wird dabei komplett von der Software des Hg-Analysators gesteuert. Parallel dazu kann er auch an ein AAS angeschlossen und zur Hydridtechnik eingesetzt werden.

Anzeige

Ebenfalls neu ist die automatische Online-Analytik von Flüssigproben. In diesem Fall wird beispielsweise die jeweils aktuelle Abwasserprobe vom Analysator selbständig angesaugt und untersucht. Das Ergebnis kann direkt an ein LIM-System übertragen werden. Auch hier bietet sich der Vorteil, dass die Probe nicht separat aufgeschlossen werden muss.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ultraspurenanalyse

Bessere Quecksilber-Nachweisgrenzen

Bei der Quecksilberbestimmung mit Hilfe der häufig verwendeten Kaltdampftechnik mit Anreicherung sind die Nachweisgrenzen stark von den Chemikalien-Blindwerten abhängig. Der Zusatz Hg-PUR wird direkt mit der Gas-/Chemikalienversorgung verbunden, ist...

mehr...
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige

Quecksilber-Messung

Ersetzt Kaltdampf-Methode

In vielen Labors wird immer wieder für die Quecksilber-Bestimmung die Kaltdampftechnik, gekoppelt mit AAS oder ICP, eingesetzt. Neben dem relativ großen Verbrauch an Chemikalien ist auch eine gute und dadurch zeitaufwändige Probenvorbereitung...

mehr...

Analyseninstrumente

Quecksilberanalytik

Die Bestimmung von Quecksilber im Ultraspurenbereich in unterschiedlichsten Proben sollte einfach und ohne Fehler erfolgen. Je nach Analysenverfahren und Matrix müssen verschiedene Probenvorbereitungen durchgeführt werden.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...

Quecksilberanalysator DMA-90L

Ultraspuren per AFS

QuecksilberanalytikDas DMA-80L erreicht mit einer Atomfluoreszenz-(AFS-)Zelle eine Nachweisgrenze ≤ 0,2 pg Hg bei variablem Volumen. Sollte der Arbeitsbereich überschritten sein, dosiert das Gerät automatisch eine kleinere Menge.

mehr...

HG-Analysator DMA-80 G

Messung von Hg in Gasen

Die Quecksilberanalytik von Flüssigkeiten in einem weiten Konzentrationsbereich von Oberflächenwasser bis hin zu Aufschlusslösungen kann durch die Einführung des DMA-80-Systems von MLS vor drei Jahren sehr gut bis in den Ultraspurenbereich...

mehr...