Muffelofen Phönix

Faseranteil ermitteln

Kunststoff-Veraschung

Der Verascher Phönix der Firma CEM ermöglicht die schnelle Veraschung von unterschiedlichen Kunststoffen zur Bestimmung des Glasfaser- bzw. Kohlefaseranteils der Probe. Da die Werkstoffeigenschaften eines Kunststoff-Compounds wesentlich von seinem Füllstoffgehalt abhängen, ist eine Schnellbestimmung dieses Füllstoffes (Glas- oder Kohlefaser) zur Prozesskontrolle unerlässlich.

Die Schnellveraschung im Phönix liefert in nur 10 min die notwendigen Daten. Das Prinzip: Das Kunststoffpolymer setzt sich schnell mit Sauerstoff um. Also wird im Phönix innerhalb von nur 10 min der Kunststoff verascht und die Glas- bzw. Kohlefaser wird in ihrem gesamten Gewebe freigelegt. Die Veraschung findet in CEM-Tiegeln statt, die nur 10 s zur Abkühlung benötigen. Über eine Rückwaage erhält man wiederum nur 1 min später das gewünschte Ergebnis.

Das Phönix-Gerät finden Sie auf der ACHEMA am Stand in der Halle 4.2, Nr. L7. Weitere Infos auch unter http://bit.ly/IXPluN.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

The Power of Multiomics

Erfahren Sie in unserem White Paper „Unlocking the Power of Multiomics“ wie die Verknüpfung von Lipidphenotyp und Genotyp geholfen hat Herzkreislauferkrankungen besser vorherzusagen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...