Rotor-Schnellmühle PULVERISETTE 14

Feinstzerkleinerung temperaturempfindlicher Proben

Die FRITSCH Rotor-Schnellmühle PULVERISETTE 14 mahlt schnell und effektiv weiche bis mittelharte, spröde sowie faserige Proben. Auch die Zerkleinerung von schwer mahlbaren Proben wie temperaturempfindliche Pulverlacke und Kunststoffe oder leicht feuchte Materialien wie Kräuter, Blätter, Tees sind für die PULVERISETTE 14 durch ihre besonders effiziente Luftkühlung und den Zyklon kein Problem. Die Luftführung in der PULVERISETTE 14 und der starke Luftwirbel innerhalb des Zyklons kühlen die Probe während der Mahlung, verringern die Erwärmung des Mahlgutes und damit ein Zusetzen/Verstopfen des Siebringes. Gleichzeitig erhöht dies den Durchsatz erheblich.

Der Luftstrom innerhalb des FRITSCH-Zyklons leitet die gemahlene Probe direkt in das aufgeschraubte Probenglas. Dabei wird der Feinststaub durch den HEPA-Feinststaubfilter im Zyklon zurückgehalten. Das Resultat: Erhöhte Mahlwirkung für eine besonders schnelle und effektive Mahlung, die die Wärmebelastung minimiert. Extrem schwer mahlbare oder extrem temperaturempfindliche Proben wie Styrole, Polyester, Kunstharze, Folien, PVC, PP und PE lassen sich durch Zugabe von flüssigem Stickstoff verspröden und anschließend in der PULVERISETTE 14 mahlen.

Hier noch einige technische Daten in Kurzform:

  • Variable Drehzahl-Einstellung von 6000...20000 min–1.
    • Maximale Aufgabegröße 10 mm, Durchsatzmenge 0,05...5 l/h, auch für min. Probenmengen: 5...10 ml.
  • Endfeinheit d50 <40 µm, Siebeinsätze 0,08...6 mm
  • Automatische Drehzahl-Nachregelung für konstante Mahlung.
  • Mahlteile aus rostfreiem Stahl, Reintitan, TiN-beschichtet und WC-beschichtet.
  • Schnellspannverschluss.
Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Tagungsbericht

Forum on Halogenated Pollutants 2019

Führende Wissenschaftler haben Anfang April beim Forum on Halogenated Pollutants 2019 (FoHP 2019) in Burghausen regulatorische und analytische Fragestellungen zu persistenten halogenierten Schadstoffen diskutiert. Eingeladen hatte LCTech.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige