DSC-System Q2000

DSC mit höchstem Kalibrierkomfort

Wer heute mit der Dynamischen Differenzkalorimetrie im Forschungsbereich zu tun hat, kommt um das DSC Q2000 von TA Instruments kaum herum. Hervorragende Leistungskennwerte in Bezug auf Basislinienstabilität, Auflösung und Messgenauigkeit sind Features, die dieses Gerät auszeichnen. Wer meint, dass die Anwendung kompliziert ist, wird eines Besseren belehrt, denn die erweiterte Tzero-Technologie mit vielfältigen Hard- und Software-Funktionen machen das Q2000 zu einem leistungsstarken, flexiblen aber einfach zu verwendenden DSC.

Um jedoch sinnvolle, nachvollziehbare Messergebnisse zu erzielen, ist die regelmäßige Überprüfung und Kalibrierung von Analysensystemen zwingend erforderlich. Der Anspruch an die Kalibrierqualität und auch der Anspruch an den Anwender, die Kalibrierung und Geräteüberprüfung zu dokumentieren, steigt stetig an – dies kostet Zeit und Zeit ist Geld. Der Anwender kann viel Zeit sparen, wenn diese Arbeiten automatisiert durchgeführt werden könnten. Optimalerweise zu Zeiten, in denen die Geräte nicht mit Messaufgaben ausgelastet sind.

Um dem Anwender höchsten Kalibrierkomfort zu bieten, sind alle DSC-Systeme von TA Instruments mit der Platinum-Software ausgestattet: Diese bietet die Möglichkeit, mittels Autosampler eine vollautomatische Kalibrierung – bestehend aus Basislinien- bzw. Sensorkalibrierung, Enthalpie- und Temperaturkalibrierung (bis zu 5 Temperaturpunkte) – nach einem vorgebenen Terminplan durchzuführen. Die Überprüfung von Temperatur- und Enthalpiekalibrierung lässt sich automatisiert und regelmäßig (z.B. monatlich, wöchentlich, täglich…) vornehmen. Alle Daten der Kalibrierung und Prüfung werden in eine Excel-Tabelle übertragen und können mit „einem Klick“ grafisch dargestellt werden. Der Anwender kann so leicht dokumentieren, wann das Gerät in welchem Zustand war.

Anzeige

Die Funktion „Mehrfach-Kalibrierungen“ ist eine komfortable Einrichtung für Anwender, die mit häufig wechselnden Bedingungen wie unterschiedlicher Heizrate oder verschiedenen Tiegeltypen arbeiten. Es besteht die Möglichkeit, bis zu 10 verschiedene Kalibriersets für unterschiedliche Parameter zu hinterlegen und diese nach Bedarf zu aktivieren. So kann der Autosampler ohne Neu- oder Umkalibrierungen Versuche mit unterschiedlichen Bedingungen unter Aktivierung der jeweils optimalen Kalibrierung abarbeiten.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

DSC-Serie Q

DSC mit neuer Druckzelle

Endlich werden Anwenderwünsche wahr: In der Dynamischen Differenzkalorimetrie – kurz DSC genannt – wurde jetzt die Temperaturstabilität und die Empfindlichkeit der Druckzelle gegenüber der herkömmlichen Konstantanscheibe wesentlich...

mehr...

Spektral-DSC-System

Kombination von Raman mit DSC

Der Raman-Spektroskopie kommt schon seit Jahren eine immer größer werdende Bedeutung zu – gerade auch wenn es um Kopplungstechniken geht. Mit Raman lässt sich beispielsweise die inelastische Streuung von Licht an Molekülen bestimmen.

mehr...
Anzeige

Für große, inhomogene Proben

Makro-Kalorimeter

Unterschiedliche Kalorimeter im Hochpräzisionsthermostat ermöglichen die Verfolgung von Reaktionen sowohl auf biochemischer Ebene in kleinen Volumina (<1 ml) als auch bei Stoffwechselvorgängen kleiner Tiere in 20-ml-Gefäßen.

mehr...

Hybrid-Rheometerserie Discovery

Rheometerplattform

Auch optisch ansprechend Wenn Top-Technologien auf dem Gebiet der Rheometer mit zusätzlichen, innovativen Neuentwicklungen in ein Hybrid-Rheometer integriert werden, dann ist das einfach Extraklasse. Diese patentierten und zum Patent angemeldeten...

mehr...
Anzeige
Anzeige

LABO Ausstellerporträts

Am 21. Mai 2019 startet in Hannover die Labvolution. Die LABO-April-Ausgabe mit dem großen Messeschwerpunkt erscheint am 26. April 2019 und liegt auch auf der Messe aus.
Zusätzlich zu Ihrer klassischen Anzeigenwerbung können Sie ein Ausstellerporträt buchen und auf Ihren Labvolution-Messestand einladen.

Zum Highlight der Woche...