Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences

Micro-Array-HandlingRNA-, DNA- und Protein-Analytik

Die Mikrofluidik ist heute ein integraler Bestandteil im molekularbiologischen und im proteinchemischen Labor. In einem automatisierten Verfahren werden hierbei RNA, DNA oder Proteine in einem Chip, der mit Mikrokanälen durchzogen ist, hinsichtlich ihrer Größe, Reinheit, Qualität und Quantität untersucht.

sep
sep
sep
sep
Micro-Array-Handling: RNA-, DNA- und Protein-Analytik

Bio-Rad Laboratories vertreibt auf Basis der LabTM Chip Technologie von Caliper Life Science das ExperionTM Automated Electrophoresis System zum Auslesen der Chips sowie die entsprechende Software zur Systemsteuerung und Analyse der eingesetzten Biomoleküle. Ein umfangreiches Angebot an Analyse-Kits für die wichtigsten Anwendungsbereiche steht zur Verfügung.

Spezifische Fluoreszenzfarbstoffe binden an die eingesetzten Biomoleküle und werden durch einen Diodenlaser angeregt. Das Emissionslicht wird anschließend in einem Detektor gesammelt und über USB in einen Laptop übertragen. Alle Schritte der Elektrophorese inkl. der Datenauswertung und der Dokumentation werden automatisiert innerhalb von nur 30 min durchgeführt.

Anzeige

Folgt man den MIQE-Richtlinien von Bustin und Kollegen (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19246619), nimmt die Qualitätskontrolle der verwendeten RNA vor dem Einsatz in der qPCR oder zur Bereitstellung von Mikroarrays eine wichtige Rolle ein. Der sogenannte RNA Quality Indicator (RQI) ist ein Maß der RNA-Qualität und wird neben der RNA-Menge bestimmt. Keine andere Methode ist heute in der Lage, eine so genaue Qualitätskontrolle der RNA durchzuführen.

In der molekularen Diagnostik oder in der Grundlagenforschung ist die DNA-Analyse durch ihre Schnelligkeit und den Einsatz kleinster Probenmengen (1 µl) von großer Bedeutung. Im proteinchemischen Labor sind Reinheitskontrollen oder die Kontrolle von Reinigungsschritten (z.B. in der Chromatographie) von erheblichem Vorteil.
Zusammenfassend sei die platzsparende Gerätschaft, das geringe Probenvolumen (1 µl für RNA, DNA, 4 µl für Proteine), die Zeit und Arbeitsschritte sparende Analyse und die automatische Dokumentation in digitaler Form erwähnt.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Uralte Knochen in Südosteuropa

Genomanalyse enthüllt UrgeschichteAls Jäger und Sammler auf Migranten trafen

Vor ca. 8 500 Jahren breitete sich die Landwirtschaft, begleitet von einer Völkerbewegung aus Anatolien vom Südosten ausgehend, nach Europa aus. Ein internationales Forschungsteam analysierte nun 225 Genomdaten von historischen Völkern, die vor oder nach diesem Wandel gelebt hatten.

…mehr
Genetische Barcodes: Falschen Superfoods auf der Spur

Genetische BarcodesFalschen Superfoods auf der Spur

Exotische Pflanzen als Energie- und Gesundheitsspender sind derzeit der „Renner“. Genetische Barcodes zeigen jetzt, ob es sich bei Produkten auch wirklich um das versprochene Original handelt.

 

…mehr

Chemische EvolutionWie entstand RNA auf der Erde?

Vor dem Leben kam die RNA: LMU-Forscher haben die ursprüngliche Entstehung dieser Erbgut-Bausteine aus simplen Molekülen simuliert; allein der Wechsel von Feuchtigkeit und Trockenheit auf der Ur-Erde könnte diesen Prozess angetrieben haben.

…mehr
DNA-/RNA-Extraktion und -Aufreinigung: Modulare Systeme für Labore aller Größen

DNA-/RNA-Extraktion und -AufreinigungModulare Systeme für Labore aller Größen

Promega bietet ab sofort modular aufgebaute Liquid-Handling- und Aufreinigungssysteme an, die im Vergleich zu statischen Automationslösungen mehr Flexibilität liefern. Verschiedene Extraktionskits für Probentypen wie virale DNA oder RNA aus Blut oder Abstrich, Zellkultur, bis hin zu DNA aus Pflanzen zur GMO-Identifizierung bieten ein großes Anwendungsspektrum. 

…mehr
DNA-Sequenzierung: Genom der Rotbuche entschlüsselt

DNA-SequenzierungGenom der Rotbuche entschlüsselt

Senckenberg-Wissenschaftlern ist es gelungen, das vollständige Genom der Rotbuche zu entschlüsseln. Die Genomsequenz kann mittelfristig ermöglichen, trockenresistente Genotypen zu identifizieren und diese für die Forstwirtschaft in Anpassung an den Klimawandel zu verwenden.

 

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung