Charakterisierung mit Peptid-Arrays

Charakterisierung mit Peptid-Arrays

Arrays mit Hunderten unterschiedlicher Peptide auf ihrer Oberfläche können helfen, eine Vielzahl immunologischer und biochemischer Fragestellungen zu beantworten. Anwendungen von Peptid-Arrays sind unter anderem die Charakterisierung von Antikörpern, Protein-Bindungs-Domänen oder Enzymen (z.B. Kinasen), die eine entscheidende Rolle bei der Regulierung der Signaltransduktion in Zellen spielen. Mini- und Mikro-Arrays haben dabei den großen Vorteil der parallelen Analyse einer Probe gegen eine Vielzahl an Substraten auf der Oberfläche des Arrays – und dies bei einem gleichzeitig geringen Verbrauch an Probenmaterial. Mit identischen Kopien eines Arrays können so auf effiziente Weise mehrere Enzyme oder Antikörper gegen die gleichen Peptid-Substrate getestet werden.

Das Unternehmen Intavis bietet seine Peptid-Arrays unter der Bezeichnung Cellu-SpotsTM an.

Weitere Infos erhalten Sie über die Kennziffer oder auf http://www.intavispeptides.com.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Micro-Array-Handling

High-Throughput-Screening

In den letzten Jahrzehnten war das Testen von Substanzen im Labor geprägt von zweidimensionalen Zellkultur-Modellen. Dabei ist eine 3-dimensionale (3D) Umgebung essentiell für eine natürliche Funktionalität.

mehr...

Micro-Array-Handling

Mikrofluidische Blister

Integrierte Flüssigkeitslagerung bei Einweg-Schnelltests Waren Lab-on-Chip-Systeme vor Jahren noch exotische Randerscheinungen in Bezug auf Anwendungen innerhalb der Analytik oder Diagnostik, so ist aktuell ein deutlicher Anstieg der Entwicklung...

mehr...

Micro-Array-Handling

Mikrofluidische Kunststoffchips

Die Medical Division der WEIDMANN Plastics Technology AG mit Sitz in Rapperswil, Schweiz, entwickelt und industrialisiert mikrofluidische Systeme für den Diagnostik-, Biotech- und Pharmazeutikmarkt. Der Schlüssel für die erfolgreiche Herstellung...

mehr...

Micro-Array-Handling

RNA-, DNA- und Protein-Analytik

Die Mikrofluidik ist heute ein integraler Bestandteil im molekularbiologischen und im proteinchemischen Labor. In einem automatisierten Verfahren werden hierbei RNA, DNA oder Proteine in einem Chip, der mit Mikrokanälen durchzogen ist, hinsichtlich...

mehr...