Micro-Array-Handling

High-Throughput-Screening

In den letzten Jahrzehnten war das Testen von Substanzen im Labor geprägt von zweidimensionalen Zellkultur-Modellen. Dabei ist eine 3-dimensionale (3D) Umgebung essentiell für eine natürliche Funktionalität. Daher sind neue Verfahren notwendig, um Zellen in einer natürlicheren, gewebeähnlichen Umgebung einzubetten, die kompatibel mit gängigen Automatisierungstechnologien sind.

InSphero bietet mit dem GravityPLUS™ System (zum Patent angemeldet) eine neue Technologie zur Massenproduktion von organähnlichen Geweben in Mikrometerdimension an, die in einen automatisierten Screening-Prozess implementiert werden können. Die Technologie ermöglicht die Formierung von Mikrogeweben in hängenden Tropfen ohne die Verwendung von artifiziellen Gerüstmaterialien. Durch einen direkten Kontakt der Pipettenspitzen auf die einzelnen federgelagerten Wells ist eine hohe Volumenpräzision gewährleistet (zum Patent angemeldet). Durch das innovative Design, in der Einlass und Tropfenbildungsbereich durch eine Mikrokapillare verbunden sind, können beständige Tropfen generiert werden. Die GravityPLUS™ Plattform ermöglicht es erstmals der pharmazeutischen, chemischen und kosmetischen Industrie Substanztestungen an organähnlichen Modellen im Hochdurchsatz-Verfahren durchzuführen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tagungsbericht

Forum on Halogenated Pollutants 2019

Führende Wissenschaftler haben Anfang April beim Forum on Halogenated Pollutants 2019 (FoHP 2019) in Burghausen regulatorische und analytische Fragestellungen zu persistenten halogenierten Schadstoffen diskutiert. Eingeladen hatte LCTech.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige