News

Buch über Oberflächencharakterisierungsmethoden

François Blateyron, operativer Geschäftsführer von Digital Surf, hat zwei Kapitel für das neue Buch "Charakterisierung flächenhafter Oberflächenbeschaffenheit" ("Characterisation of Areal Surface Texture") geschrieben, das von Prof. Richard Leach, Forschungsleiter im National Physical Laboratory (UK), herausgegeben wurde.

Das im Springer-Verlag veröffentlichte Buch beschreibt flächenhafte Charakterisierungsmethoden, die von der internationalen Gemeinschaft übernommen werden. Diese Methoden werden sowohl zur Interpretation von Oberflächentopografiemessdaten als auch zum Erwerb angemessener funktionaler Informationen in Anwendungsbereichen benutzt, die vom Automobilsektor über Solarzellenhersteller bis hin zu Archäologie reichen.

Blateyron ist eines der französischen Mitglieder der Arbeitsgruppe ISO TC213, die sich um die zwei Normen kümmert: ISO 25178, die erste internationale Norm über 3D-Oberflächenbeschaffenheit, und ISO 16610 über fortgeschrittene Filtertechniken.  In den zwei von ihm geschriebenen Kapiteln geht es um Feldparameter und Motivparameter. Feldparameter (zum Beispiel Sa, Sz, Sdq) werden aus allen Datenpunkten im Auswertungsbereich berechnet und ermöglichen unter anderem die Charakterisierung von Oberflächenhöhen, Gefällen, Komplexität und Wellenlängen. Motivparameter (zum Beispiel S10z, Spc) beziehen sich nur auf spezifische Punkte, Linien oder Flächen. Motive sind wegen ihrer funktionalen Rolle in bestimmten Anwendungen wichtig: Breite Spitzen und Hügel haben zum Beispiel eine funktionale Bedeutung als Kontaktbereiche im Maschinenbau. 

Anzeige
François Blateyron mit dem neuen Buch "Charakterisierung flächenhafter Oberflächenbeschaffenheit" und der MountainsMap© Software.

Die beiden Kapitel liefern historische Hintergrundinformationen, eine Beschreibung der grundliegenden Konzepte und eine detaillierte Aufstellung der Feld- und Motivparameter aus ISO 25178. Diese Parameter sind Bestandteil der MountainsMap© Metrologie-Software von Digital Surf.

Andere Kapitel des Buches handeln von flächenhaften Filtermethoden, Formentfernung, Fraktalmethoden, von der Auswahl der passenden Parameter, der Charakterisierung individueller flächenhafter Motive und von multiskalen Eigenschaften der Oberflächentopografie. Zu den beschriebenen Anwendungsgebieten gehören unter anderem die Effizienz von Solarzellen, Glasabdeckungen,  Inspektion laserstrukturierter Nocken und Pleuel sowie Straßenbeläge.

"Dank der Beiträge der Autoren, die alle Experten auf ihrem jeweiligen Gebiet sind, beschreibt dieses neue Buch Methoden, die von der internationalen Gemeinschaft übernommen werden, zusammen mit einer Auswahl sehr pertinenter Anwendungen mit bedeutendem Einfluss auf unsere Umgebung und unser alltägliches Leben", erklärt Prof. Richard Leach, Forschungsleiter im National Physical Laboratory im Vereinigten Königreich und Herausgeber des neuen Buches.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mikroskopie

Neue kostenlose Testversion

Digital Surf, Hersteller von Software für die Oberflächenmesstechnik, gab bekannt, dass eine neue kostenlose Version der vor kurzem veröffentlichten MountainsMap® 6-Software von der Internetseite www.digitalsurf.

mehr...
Anzeige

Karrieremesse

Jobvector career day in Düsseldorf

Beim Jobvector career day am 16. November in Düsseldorf haben BerufseinsteigerInnen, AbsolventInnen, Studierende und auch Fach-und Führungskräfte die Möglichkeit mit nationalen und internationalen Top-Arbeitgebern in Kontakt zu treten.

mehr...