News

Jugend Forscht: zum 14. Mal Rekordbeteiligung beim Regionalwettbewerb Ostwürttemberg

Erneut bescheren die Jungforscher der Region Ostwürttemberg dem Patenunternehmen Carl Zeiss einen Rekordwettbewerb: 139 Jugendliche im Alter von 9 bis 21 Jahren werden am Freitag, 11. und Samstag, 12. Februar 66 Arbeiten in den beiden Altersgruppen Schüler experimentieren und Jugend forscht präsentieren. Die erneute Rekordbeteiligung bestätigt das Engagement des Unternehmens in Bildung und Wissenschaft und zeigt, dass der Wettbewerb bei den Kindern und Jugendlichen gut ankommt.

Bis zum ersten Wettbewerbstag liegen noch fast zwei Wochen vor den Teilnehmern, um die bereits abgegebenen schriftlichen Arbeiten in eine überzeugende Präsentation für die Jury zu bringen. Die Juroren aus Schule, Hochschule und Industrie bewerten neben der schriftlichen Ausarbeitung auch die Präsentation der Arbeiten in Wort und Bild.

Der Wettbewerbsleiter Prof. Dr. Fabian Holzwarth von der Hochschule Aalen und der Patenbeauftragte Dr. Dieter Brocksch von Carl Zeiss zeigen sich erfreut über die dieses Jahr erstaunlich ausgewogene Beteiligung in den sieben Fachgebieten. Untersucht wurden das Kurzzeitgedächtnis, die Luftqualität, Lichtsysteme, solare Destillationsanlagen, Kaugummi und vieles andere mehr. "Vielversprechende Projekttitel und qualitativ gute Arbeiten werden die Jury beeindrucken", ist sich der Patenbeauftragte Brocksch sicher.

Öffentlichkeit eingeladen: Am Samstag, 12. Februar hat die Öffentlichkeit von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr im Hochhaus von Carl Zeiss in Oberkochen Gelegenheit, die Arbeiten zu besichtigen und mit den Teilnehmern ins Gespräch zu kommen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Neue Biografie erschienen

200. Geburtstag von Carl Zeiss

Das Unternehmen Zeiss begeht in diesem Jahr den 200. Geburtstag seines Firmengründers mit vielfältigen Aktivitäten und Veranstaltungen: Jetzt erschien die Publikation „Carl Zeiss. Eine Biografie 1816–1888“. Autoren sind der Historiker Stephan...

mehr...

News

Erste App von Carl Zeiss geht an den Start

Für die Imaging-Software ZEN 2011 von Carl Zeiss gibt es jetzt die erste begleitende App namens Light Lab für iPad, iPhone und iPod touch. Light Lab ergänzt die Funktionen der Steuerungs- und Bildbearbeitungs-Software ZEN 2011 im experimentellen...

mehr...
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...

Forschungsprojekt "Nanofacil"

Enzyme resistenter machen

Ein Forschungsprojekt an der Jacobs University unter Leitung von Dr. Marcelo Fernandez-Lahore, Professor of Biochemical Engineering, soll zu einer Plattform für die erleichterte Weiterverarbeitung einer Vielzahl von biologischen Produkten führen.

mehr...