Digitale Laborassistenz

Labtwin kooperiert mit Bonneville Labs und Lab Launch

LabTwin kooperiert mit Bonneville Labs und Lab Launch – einer kalifornischen Community von Biotech-Laboren und -Gründerzentren. Bonneville Labs und Lab Launch bieten Biotech-Startups damit den Zugang zum weltweit ersten sprach- und KI-gestützten digitalen Laborassistenten.

Die Labtwin GmbH, Hersteller des weltweit ersten sprach- und KI-gestützten digitalen Laborassistenten, ist eine Kooperation mit den in Kalifornien ansässigen Lifescience-Gemeinschaftslaboren Bonneville Labs und Lab Launch eingegangen. Beide Gruppen stellen Forschenden und jungen Biotech-Unternehmen intelligente Laboreinrichtungen zur Verfügung. Bonneville Labs und Lab Launch haben sich für den digitalen Laborassistenten von Labtwin entschieden, um ihre intelligenten Laborfunktionen zu erweitern und den Wissenschaftlern vor Ort die Möglichkeit zu bieten, produktiver zu arbeiten, mehr Zeit in ihre Experimente zu investieren und fundierte datengesteuerte Entscheidungen zu treffen.

Durch diese Kooperationen erhalten die ansässigen Unternehmen der kalifornischen Innovationslabore eine kostenlose Testversion von Labtwin mit fester Laufzeit und anschließenden Vorzugskonditionen. „LabTwin ist ein äußerst leistungsfähiges Tool, mit dem Forschende während ihrer Experimente schnell und unkompliziert auf Informationen zugreifen, Protokolle ausführen und Notizen machen können“, so Kelly Bryant, Vice President des Bereichs Corporate Development von Bonneville Labs. „Es bringt unseren Unternehmen, die immer unter Zeitdruck stehen und trotz begrenzten Budgets ihre Effizienz steigern müssen, einen wesentlichen Vorteil.“

Anzeige

Justin Jarrell, Senior Scientist von Indee Labs, einem Mitgliedsunternehmen von Bonneville Labs, äußert sich dazu wie folgt: „Den Überblick über alle Aspekte eines Experiments zu behalten, ist oft eine große Herausforderung. Wichtige Details können durch das Raster fallen, was die Interpretation der Ergebnisse und die Überprüfung zentraler Erkenntnisse erschwert. Deshalb freuen wir uns sehr, Labtwin ausprobieren zu können und zu sehen, wie es uns hinsichtlich einer Vereinfachung unserer Dokumentationsverfahren, einer gesteigerten Produktivität sowie einer Beschleunigung unserer Forschungsarbeiten unterstützt.“

Labtwin sammelt laut Labtwin GmbH Forschungsdaten und verknüpft interne und externe Informationsströme, verwaltet Experimente und optimiert Dokumentationsprozesse. Der "intelligente Assistent" von Labtwin, der auf Spracherkennung und Machine-Learning-Technologie basiert, vereinfacht die Datenerfassung, strukturiert wertvolle Daten, bietet einen On-Demand-Zugriff auf wissenschaftliche Informationen, begleitet Wissenschaftler durch interaktive Protokolle und liefert ihnen in Echtzeit-Empfehlungen.

Zeit sparen, Laboralltag vereinfachen

„Die Einrichtung eines topmodernen, intelligenten Labors erfordert die innovativsten Tools für Wissenschaftler und Unternehmer“, so Marie Rippen, CEO von Lab Launch. „Labtwin bietet unseren Biotech-Startups einen intelligenten, KI-gesteuerten digitalen Assistenten, der zeitaufwändige manuelle Notizen überflüssig macht und die Nutzer bei der automatischen Strukturierung ihrer Daten unterstützt. Es ist eine bahnbrechende Neuerung für Wissenschaftler, die oft unter Zeitdruck stehen und nach Wegen suchen, ihre Forschungsarbeiten reproduzierbarer zu machen.“

„Wir wollen, dass Wissenschaftler so erfolgreich wie möglich sind, und verfolgen das Ziel, wissenschaftliche Forschungsergebnisse durch eine Vereinfachung des Laboralltags zu beschleunigen“, so Magdalena Paluch, Mitbegründerin und CEO von Labtwin. „Wir haben Labtwin speziell für Naturwissenschaftler entwickelt. Es handelt sich um eine mobile Lösung, die die Wissenschaftler jederzeit bei sich haben können und die ihnen überall im Labor einen Zugriff auf Informationen und Instrumente gewährt. Zudem sorgt Labtwin durch zahlreiche berührungslose Funktionen wie eine automatische Überwachung von Timern, Ereignisplanung und Bestellung von Labormitteln für eine kognitive Entlastung der Wissenschaftler.“

„Wir unterstützen Naturwissenschaftler mit dem Ziel, ihre Forschungsarbeiten durch die Anwendung modernster Spracherkennungs- und KI-Technologie zur Automatisierung manueller Aufgaben und Strukturierung wichtiger Ergebnisse zu beschleunigen“, so Guru Singh, Head of Growth von Labtwin. „Durch die Kooperation mit kalifornischen Gemeinschaftslaboren wie Bonneville Labs und Lab Launch können wir unsere Technologie einer wesentlich größeren Zahl von Wissenschaftlern und innovativen Startup-Unternehmen zur Verfügung stellen, die Experimente durchführen und wichtige Entdeckungen auf den Markt bringen.“

Quelle: LabTwin GmbH

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

ZEW

Chemieindustrie hat Potenzial bei Digitalisierung

Aus der Studie „Innovationsindikatoren Chemie 2018“ des ZEW geht hervor, dass die Möglichkeiten für digitale Innovationen in der Chemie-Branche noch nicht alle ausgeschöpft werden. Zwei große Baustellen zeigt die Studie mit Blick auf...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Pharma 4.0

Auszeichnung für Werum IT Solutions

Werum IT Solutions ist von APAC CIO Outlook als einer der „Top 10 Pharma & Life Science Solution Providers 2018“ ausgezeichnet worden. Der Preis wird an Unternehmen vergeben, die mit technologischen Weiterentwicklungen erfolgreich die...

mehr...