Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv>

Lanxess erwartet Rekordergebnis für 2017

Starkes zweites QuartalLanxess erwartet Rekordergebnis für 2017

Der Spezialchemie-Konzern Lanxess erwartet nach einem guten zweiten Quartal 2017 weiterhin das beste Ergebnis seiner Unternehmensgeschichte für das laufende Geschäftsjahr.

sep
sep
sep
sep
Starkes zweites Quartal: Lanxess erwartet Rekordergebnis für 2017

Der weltweite Umsatz von Lanxess stieg um fast 30 % auf 2,5 Mrd. Euro nach 1,9 Mrd. Euro im Vorjahresquartal. Das EBITDA vor Sondereinflüssen verbesserte sich um rund 25 % auf 367 Mio. Euro nach 293 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Maßgeblich für den Anstieg waren der Ergebnisbeitrag der neu erworbenen Chemtura-Geschäfte sowie gestiegene Absatzmengen und Verkaufspreise.

Die EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen lag im zweiten Quartal 2017 bei 14,6 % und damit leicht unter dem hohen Wert des Vorjahres von 15,1 %.

Das Konzernergebnis lag aufgrund von einmaligen Sonderaufwendungen bei drei Mio. Euro nach 75 Mio. Euro im Vergleichsquartal. Die Einmaleffekte resultieren aus der Chemtura-Übernahme und der geplanten Schließung der Chromchemikalien-Produktion am argentinischen Standort Zárate im vierten Quartal 2017. Bereinigt um diese Effekte stieg das Konzernergebnis um rund 75 % auf 141 Mio. Euro nach 80 Mio. Euro im Vergleichsquartal.

Anzeige

„Insgesamt sind wir voll auf Kurs und rechnen für das Gesamtjahr nach wie vor mit einem Rekordergebnis. Im Vergleich zum sehr starken Vorjahr erwarten wir allerdings für das zweite Halbjahr 2017 eine etwas abgeschwächte Dynamik“, sagte Lanxess-Vorstandsvorsitzender Matthias Zachert.

Für das Gesamtjahr 2017 prognostiziert der Konzern unverändert ein EBITDA vor Sondereinflüssen zwischen 1,225 und 1,3 Mrd. Euro. Das bislang höchste operative Ergebnis erreichte Lanxess im Jahr 2012 mit rund 1,2 Mrd. Euro.

Berichterstattung in neuer Segmentstruktur

Ende April hatte Lanxess die Akquisition des US-Chemiekonzerns Chemtura abgeschlossen und in der Folge seine Konzernstruktur neu geordnet. Ab sofort berichtet Lanxess über fünf Segmente mit insgesamt zwölf Geschäftsbereichen.

Das Segment Advanced Intermediates umfasst die Geschäfte mit Zwischenprodukten und Agrochemikalien. Im neuen Segment Specialty Additives ist das Additivgeschäft gebündelt. Zum Segment Performance Chemicals gehören die Geschäftsbereiche für Farbpigmente, Lederchemikalien, Materialschutzprodukte und Wasseraufbereitungstechnologien. Das Segment Engineering Materials umfasst die Geschäfte mit Hochleistungskunststoffen und Urethanen. Im Segment Arlanxeo ist das Geschäft mit synthetischen Kautschuken verankert. Für die Berichterstattung über die Segmente wurden die Vorjahresangaben, soweit erforderlich, entsprechend angepasst.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

VCI-Quartalsbericht 4-2017: Starkes Wachstum im Schlussquartal

VCI-Quartalsbericht 4-2017Starkes Wachstum im Schlussquartal

Die chemisch-pharmazeutische Industrie hat das Jahr 2017 mit einem unerwartet starken vierten Quartal beendet. Das geht aus dem aktuellen Quartalsbericht hervor, den der Verband der Chemischen Industrie (VCI) jetzt veröffentlicht hat.

…mehr

Geschäftsjahr 2017BASF: Ergebnis deutlich gestiegen

BASF gab jetzt vorläufige Zahlen zum Geschäftsverlauf 2017 bekannt. Demnach liegen Umsatz, Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) vor Sondereinflüssen und EBIT deutlich über den Vorjahreswerten. Die Ergebnisgrößen übertreffen laut BASF deutlich die Analystenschätzungen.

…mehr

Umsatz- und Ergebnissteigerung im 3. QuartalBASF mit solidem Wachstum

Im dritten Quartal 2017 verzeichnete die BASF-Gruppe eine deutliche Steigerung bei Umsatz und Ergebnis. „Die Nachfrage hat sich auch im dritten Quartal anhaltend positiv entwickelt. Wir erzielten ein solides Mengenwachstum gegenüber dem durchaus starken Vorjahresquartal“, so Dr. Kurt Bock, Vorsitzender des Vorstands der BASF SE.

 

…mehr
Konferenz zur chemischen Konversion von CO2: Carbon2Chem® im Dialog

Konferenz zur chemischen Konversion von CO2Carbon2Chem® im Dialog

Wie kann die Industrie Kohlendioxid einsparen? Wie können fossile Rohstoffe geschont werden? Ein Verbund aus Forschung und Industrie entwickelt Technologien und Strategien, wie CO2 unter Verwendung erneuerbarer Energien Erdöl in der Chemieindustrie ersetzen kann.

 

…mehr
Engineering und Instandhaltung: Digitales Netzwerk für effizientere Nutzung von Anlagen

Engineering und InstandhaltungDigitales Netzwerk für effizientere Nutzung von Anlagen

BASF und SAP haben den Start eines Projekts am BASF-Standort Ludwigshafen angekündigt, um die digitale Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern in den Bereichen Engineering und Instandhaltung zu evaluieren.

 

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter