Von der Laborprobe zum Analysenergebnis

Seminartermine zur Feststoffanalytik

Zu einem Seminar, das die komplette Elementanalyse abdeckt, laden CEM, Retsch und Agilent Technologies an mehreren Terminen im Oktober und November an unterschiedlichen Orten ein.

© CEM

Behandelt werden das komplette Spektrum der Probenvorbereitung und die nachfolgende Analytik. Als Besonderheit heben die Organisatoren den Praxisteil hervor, bei dem die Teilnehmer ihre eigenen Proben vor Ort zerkleinern, aufschließen und analysieren lassen können.

Die Veranstalter haben mittlerweile viele Erfahrungen zum Probenspektrum gemacht. Die Seminargäste brachten in der Vergangenheit z. B. Elektroschrott und Elektronikbauteile, Lebensmittel und Bedarfsgegenstände, Futtermittel, Sedimente, Filter, Aschen und Boden, Kunststoffe und Abfälle, Mineralien und neue Werkstoffe und vieles mehr zum Seminar mit. Die Kundenproben werden live mit unterschiedlichen Mühlen bearbeitet und die daraus gewonnenen Pulver werden anschließend in kurzer Zeit aufgeschlossen.

2019 sind folgende Termine geplant:

17.10. - Plauen
31.10. - Haan (bei Düsseldorf, im Hause Retsch)
06.11. - Braunschweig
07.11. - Hamburg
12.11. - Potsdam (Bergholz-Rehbrücke)
13.11. - Leipzig
19.11. - Darmstadt
20.11. - Waldbronn (bei Karlsruhe, im Hause Agilent)
26.11. - Poing (bei München)
28.11. - Kamp-Lintfort (bei Duisburg, im Hause CEM)

Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos. Infos über:
www.cem.de/documents/seminare_kurse/tagessem_aufschluss.htm
Anmeldung über: 
www.retsch.de/de/aktuelles/veranstaltungen/seminarreihe-feststoffanalytik

Anzeige

Quelle: CEM

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tagungsbericht

Forum on Halogenated Pollutants 2019

Führende Wissenschaftler haben Anfang April beim Forum on Halogenated Pollutants 2019 (FoHP 2019) in Burghausen regulatorische und analytische Fragestellungen zu persistenten halogenierten Schadstoffen diskutiert. Eingeladen hatte LCTech.

mehr...