Automatisierung und Mikrosysteme

Mikrofluidische Analyseplattform

„Qmix“, ein Analysesystem im Kleinstmaßstab der cetoni GmbH, nutzt viele Vorteile der Mikroreaktionstechnik wie beispielsweise kleine Volumina oder kurze Reaktionszeiten und bietet gleichzeitig hohe Sicherheit bei kritischen Reaktionen. Durch beheizbare Reaktorchips, Verweilstrecke sowie Druckwächter können Reaktionsprozesse optimiert und der Wirkungsgrad der Analyse erhöht werden. Durch den Einsatz unterschiedlicher Detektoren (UV/VIS/IR-Spektrometer) ist ein Monitoring an verschiedenen Reaktionsabschnitten möglich.

Zur präzisen Dosierung der Fluidströme kann das bewährte modulare cetoni Spritzenpumpensystem „neMESYS“ eingesetzt werden. Eine automatisierte Probenablage ist durch Kombination mit dem cetoni Mini-Positioniersystem „rotAXYS“ möglich. Die kundenspezifische Anpassungsmöglichkeit von „Qmix“ und die kommende modulare Ausbaustufe bietet eine optimale Arbeitsgrundlage für ein breites Anwendungsspektrum.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

DFG-Förderung

Forschung zu chemischen Mikrolaboratorien

Die Forschergruppe zum Thema "Integrierte chemische Mikrolaboratorien" der Universität Leipzig ist von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) um drei Jahre bis Juli 2021 verlängert worden. Mit einer Fördersumme von mehr als zwei Millionen Euro...

mehr...
Anzeige

Mikroplatten-Pipette

Manuell, aber mit Servomotor

Die Viaflo 96/384 Mikroplatten-Pipetten wurden für  Anwendungen  wie ELISA, PCR, Nukleinsäure- und Proteinextraktion entwickelt und optimiert. Mit ihrer intuitiven manuellen Bedienung erlauben diese Systeme die Übertragung ganzer Platten in einem...

mehr...

Einweg-Mahlbecher

Arzneimittel ICH Q3D-konform prüfen

Ab Dezember 2017 muss die ICH Q3D „Guideline for Elemental Impurities“ für bereits auf dem Markt befindliche Arzneimittel umgesetzt und die Überwachung der Schwermetallbelastung auf eine spezifische quantitative Kontrolle umgestellt werden.

mehr...

Transfektionsreagenz

Gen-Silencing

Fuse-It-siRNA ist ein Transfektionsreagenz für schnelles und effizientes Gen-Silencing. Auch in sensitiven und schwierig zu transfizierenden Zellen, wie z.B. primären Keratinozyten, beweist es hohe Biokompatibilität.

mehr...

Killerzellen

Medium für die Kultivierung

Mit dem neuen NK MACS® Medium ermöglicht Miltenyi Biotec die spezifische Kultivierung von menschlichen natürlichen Killerzellen, den sogenannten NK-Zellen. Mit diesem Zellkulturmedium kann der Anwender von voll funktionsfähigen Zellen profitieren,...

mehr...