Life Sciences Innovations

Schluss mit dem Parafilm-Chaos

Wer kennt das nicht: Das Vorlegen des Farbstoffes auf Parafilm sowie das anschließende Vermischen mit der DNA-Probe ist nicht nur zeitraubend, sondern man kommt auch schnell durcheinander. So ist das „Parafilm-Chaos“ eigentlich schon vorprogrammiert, gerade wenn viele DNA-Proben für das „Gel-Laden“ verarbeitet werden müssen.

Damit ist jetzt Schluss, denn sogenannte Dye Dots™ helfen nun, dieses Chaos zu vermeiden. Mit ihnen färbt der Anwender seine DNA/RNA-Probe zum „Gel-Loading“ jetzt viel einfacher. Die Mikrotiterplatte enthält 72 Vertiefungen mit genau der Menge an Trockenfarbstoff, die dazu benötigt wird. Die spezielle Formel bewirkt eine schnelle Resolubilisierung des Farbstoffs nach Zugabe der DNA/RNA. Das Prozedere selbst ist bequem und zeitsparend: Einfach 5…15 μl DNA/RNA zu Dye Dots™ pipettieren, kurz mischen und ab ins Gel damit. Und flexibel obendrein, denn es ist für alle Arten von Nukleinsäureproben und für alle nicht-denaturierenden TAE- oder TBE-Agarosegele geeignet.

Die Dye Dots™ sind garantiert DNase/RNase-frei und die Gefahr von Kontamination oder Probenverlust wird reduziert. Zum Kennlernen schnell ein kostenloses Muster bei info@suedlabor.de anfordern, denn der Vorrat ist begrenzt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...