OneWell/FourWell Plate

Innovative Platten

Für die Zellkultivierung

Greiner Bio-One stellte auf der ACHEMA 2012 zwei neue Platten vor. Die OneWell Plate ist für den Einsatz in den Bereichen Zellkultur und Bakteriologie geeignet. Die FourWell Plate eignet sich für die Kultivierung von Zellen auf Objektträgern.

Die OneWell Plate ist eine Zellkulturschale mit einem Kompartiment, die sich besonders für die Kultivierung und Analyse von Bakterien eignet. Durch ihr automationsfreundliches Plattenformat ermöglicht sie zudem eine maschinelle Replikation von Bakterienkolonien. Ihre rechteckige Form und die Stapelbarkeit gestatten darüber hinaus eine sehr effiziente Ausnutzung des Inkubatorraumes.

Für die adhärente Zellkultur wurde eine Variante entwickelt, deren Oberfläche durch eine physikalische Behandlung hydrophilisiert ist.

Die FourWell Plate bietet mit vier einzelnen Kammern Platz für vier Objektträger und ermöglicht so die Durchführung paralleler Experimente. Zell- und Gewebeproben, die auf diesen Objektträgern kultiviert werden, können schnell und einfach mit frischem Medium versorgt und direkt unter dem Mikroskop untersucht werden. Halbrunde Vertiefungen am Boden der Wells ermöglichen die Entnahme eingelegter Objektträger mit einer Pinzette.

Anzeige

Beide Platten aus glasklarem Polystyrol sind steril und frei von nachweisbaren Pyrogenen, humaner DNA und DNasen/RNasen. Die äußeren Maße entsprechen den ANSI-Mikroplatten-Standards. So können die Platten mit einer Vielzahl von automatisierten Zellkultur-Systemen genutzt werden.

Eine abgeschrägte Kante an Deckel und Schale stellt sicher, dass der Deckel nur in einer Orientierung aufgesetzt werden kann. Die Platten können darüber hinaus als Mehrzweckgefäße, etwa für das Waschen von Membranen (Southern-, Northern- und Western-Blot), verwendet werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Regenerative Medizin

Von der Wurstpelle zum Zellimplantat

Das noch junge Feld der regenerativen Medizin hat sich in den vergangenen Jahren als Hoffnungsträger für bisher schwer therapierbare Erkrankungen rasant entwickelt. Doch wie kann vermieden werden, dass die therapeutischen Zellen nach dem Transfer in...

mehr...