Auch im UV- bis NIR-Bereich

Faser-Taper

Konfektionierte Faser-Taper bietet CeramOptec jetzt auch im Wellenlängenbereich von UV bis NIR an. Sie werden direkt im Ziehturm oder durch nachträgliches Erhitzen hergestellt. Die Produktion kann mit allen Optran Silica-Fasern mit einer durchschnittlichen Taper-Länge von 5...100 mm erfolgen. Je nach gewünschter Länge der Enden (L1 und L2) bietet sich ein kontinuierlicher oder ein angespleißter Taper an. Typisch sind 1...2 m lange Pigtails. Den Durchmesser des Faserkerns von 50...1000 μm bietet der Aussteller mit verfügbaren Durchmesser-Verhältnissen von 2 : 1, 3 : 1, 4 : 1 und 5 : 1 an.

Faser-Taper für Wellenlängenbereiche von UV bis NIR.

Eine verjüngte Glasfaser findet Verwendung, um einen gebündelten Strahl mit einem relativ großen Durchmesser in einen kleineren Faserdurchmesser zu überführen. Diese Technologie kommt bei einer Vielzahl von Anwendungen zum Einsatz, zum Beispiel Spektroskopie, Detektoren und Sensoren sowie Laserdioden. Faser-Taper werden auch zur Mischung transversaler Moden verwendet, um eine möglichst homogene Lichtverteilung zu erhalten. Eine getaperte Glasfaser wandelt auch die Numerische Apertur sowie den Strahldurchmesser um.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Photonik

Lichtquelle für schnellere Chips

Wachsende Datenmengen lassen die herkömmliche elektronische Verarbeitung an ihre Grenzen stoßen. Die Informationstechnologie der Zukunft setzt deshalb auf Licht als Medium für schnelle Datenübermittlung auch innerhalb von Computerchips.

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite