Neue Handheld EDRFA-Spektrometer

Mobile Elementanalytik

Die energiedispersiven Röntgenfluoreszenzgeräte Spectro xSORT ermöglichen die Erkennung und Elementanalytik verschiedenster Materialien, sowohl innerhalb von Produktionsstätten als auch unter den schwierigen Bedingungen des Außeneinsatzes.

Das neue Spectro xSORT findet Anwendung bei der Materialidentifizierung, aber auch für Umweltscreenings, RoHS- und WEEE-Compliance-Prüfungen sowie Anwendungen in der Geologie ist es einsetzbar.

Alle drei Typen der xSORT-Familie bieten reproduzierbare Analysenergebnisse in Laborqualität und die Messungen sind innerhalb von Sekunden abgeschlossen. Die Geräte sind für den mobilen Dauereinsatz unter rauen Bedingungen optimiert, verfügen über anwenderfreundliche Displays, sind einfach zu bedienen und liegen ergonomisch in der Hand.

Das Spectro xSORT Alloy eignet sich ideal für die Wareneingangskontrolle. Das Einstiegsmodell verfügt über einen Silicium-PIN-Detektor und ermittelt innerhalb von Sekunden auf Knopfdruck die Werkstoffqualität.

Das Spectro xSORT AlloyPlus eignet sich vor allem für die Sortierung von Altmetallen und die Positive Material Identifikation (PMI). Das Gerät verfügt über einen hochauflösenden Silicium-Drift-Detektor (SDD). In nur 2 s ermittelt das Spektrometer die Zusammensetzung von Legierungen und identifiziert innerhalb weiterer 10 s auch die Anteile „leichter“ Elemente wie Magnesium, Aluminium, Silicium, Phosphor und Schwefel.

Das Spectro xSORT NonAlloy ist für die Messung und Analyse nichtmetallischer Substanzen bestimmt und erreicht dank des großen Silicium-Drift-Detektors (SDD) eine für Handgeräte hohe Leistungsfähigkeit. Screenings sind innerhalb von Sekunden möglich. Bei längerer Messdauer erreicht das Gerät Ergebnisse im ppm-Bereich, also in Laborqualität. Das Gerät ist somit ideal für Umweltscreenings, RoHS- und WEEE-Compliance-Prüfungen sowie für Anwendungen in der Geologie einsetzbar.

Anzeige

Alle drei Typen der xSORT-Familie bieten Nachweisgrenzen für Schwermetalle im ppm-Bereich und verfügen über frei programmierbare Tasten („Hot Keys”) für Routineuntersuchungen auf Knopfdruck. Weiterhin sind die Geräte WLAN-fähig, so dass Messdaten direkt in ein Netzwerk übertragen werden können.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite