Umweltanalytik

Mobile H2O-Bestimmung in Erdgas: Karl-Fischer-Titrator

Die Wasserbestimmung in Erdgas erfolgt nach der Karl– Fischer-Methode, z.B. nach DIN EN ISO 10101-3 (1998), in der die coulometrische Messmethode beschrieben ist. Der Karl-Fischer-Titrator Aqua 40.00 ist durch seine modulare und robuste Bauweise hervorragend für den mobilen Einsatz geeignet. Untergebracht in einem Transportkoffer, verfügt das Gerät über ein Gasdosiermodul und ist in wenigen Minuten einsatzbereit. So können schnelle Messungen, z.B. an einer Erdgas-Tankstelle, durchgeführt werden.

Das Gasdosiermodul wird direkt an die Gasentnahmeleitung angeschlossen und das Erdgas in die Messzelle geleitet. Das Resultat kann sofort nach Ende der Titration angezeigt werden – je nach Anforderung in mg/m³ i.N. oder mg/kg H2O.

Diese mobile Messtechnik hat sich seit einigen Jahren auch zur Bestimmung des Feuchtegehaltes an Untergrundspeichern oder direkt an Erdgasförderstellen bewährt. Weitere Informationen unter http:// bit.ly/PdUhTL

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Planetenmühle

Ergebnisse bis in den Nano-Bereich

Die Pulverisette 5 premium line eignet sich ideal zur kraftvollen Nass- und Trocken-Zerkleinerung von harten, mittelharten, weichen, spröden und feuchten Proben durch den hochenergetischen Schlag von Mahlkugeln in rotierenden Mahlbechern.

mehr...

TOC-Analysator

Für partikelhaltige Proben

Der TOC-310V wurde speziell für die Analytik partikelhaltiger Proben entwickelt, die in vielen klassischen TOC-Analysatoren zwar Ergebnisse mit guten Standardabweichungen, aber fragwürdiger Richtigkeit erzeugen. Die Ursache ist bei den Defiziten des...

mehr...