LIQUI-FLOW-Pumpenserie

Mit durchfluss- geregelter Pumpe

Bronkhorst hat eine neue Art der Flüssigkeitsregelung entwickelt. An Stelle eines Flüssigkeitsdurchflussmessers mit integriertem Regelventil besteht die neue Variante aus einem thermischen oder Coriolis-Massedurchflussmesser in Kombination mit einer Mikrozahnringpumpe. Dank einer durchflussgeregelten Dosierpumpe wird die Druckbeaufschlagung der Flüssigkeit mit Inertgas in einem Vorlagengefäß oder Ähnlichem überflüssig.

Die Messbereiche reichen von 20 mg/h bis 600 kg/h. Die Durchflussregelung übernimmt ein PID-Regler. Die Drehzahl der Pumpe wird automatisch in Abhängigkeit des gewünschten Sollwertes geregelt.

Standardmäßig kann der Sollwert als analoges Signal oder über die integrierte RS-232-Schnittstelle vorgegeben werden. Optional stehen alle gängigen Feldbus-Schnittstellen zur Verfügung.

Als Erweiterung der Bronkhorst LIQUI-FLOW®-Pumpen-Serie für kleine Messbereiche sind Pumpen für Anwendungen mit größeren Messbereichen, höheren Drücken, großen Mess- und Regelspannen und auch für aggressive Flüssigkeiten erhältlich. Alle Zahnring- und Zahnradpumpen sind weitestgehend pulsationsfrei, Druckstöße oder Pulsationen sind weitestgehend eliminiert.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite