Miniarutdruckregler R6/R7

Modularer Miniaturdruckregler

Die neue Serie der Präzisions-Miniaturdruckregler bietet eine Vielzahl von optional wechselbaren Anschlüssen. Der große Vorteil besteht darin, dass der Basisregler schnell und leicht mit einschiebbaren Anschlussplatten ausgerüstet werden kann.

Auch untereinander können Regler und Verzweigungsblöcke mit einem eingeschobenen Verbinder leicht kombiniert werden. Die Anschlussstücke sind in M5, G1/8 und G1/4 lieferbar. Um allen Anwendungsfällen gerecht zu werden, können die Regler auch aufgeflanscht werden. Die Druckregelbereiche starten mit 0,01…0,7 bar bis zum Regelbereich von 0,03…7,0 bar. Der maximale Eingangsdruck liegt bei 10 bar. Die Regler sind aus glasfaserverstärktem Celcon gefertigt, die Innenteile bestehen aus Edelstahl, als Elastomer steht NBR zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Tipps zum

Pipettieren kritischer Flüssigkeiten

Das Pipettieren kritischer Flüssigkeiten ist oft mit Unsicherheit verbunden. Dabei können Materialverlust, zu geringe Ausbeute aus den Proben und ungenaue Ergebnisse mit Hilfe bestimmter Herangehensweisen und Hilfsmittel weitestgehend vermieden...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Interview

Pipettieren will gelernt sein

Dosieren von Flüssigkeiten zählt zu den gängigen Vorgängen im Labor. Damit ist Pipettieren eine Routine-Tätigkeit. Trotzdem kann man hier einiges falsch machen. Dr. Ulrike Gast von Eppendorf berichtet im Interview mit LABO von ihren Erfahrungen aus...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite