Spektrophotometer Picodrop

Spektrophotometrie in der Pipettenspitze

Der Picodrop nutzt ein patentiertes Verfahren, bei dem 2 µl der zu messende Probe einfach mit der speziellen UVpette-Pipettenspitze aufgenommen und dann zur Analyse direkt im Spektrophotometer positioniert wird. Das für die Pipettenspitze eingesetzte Polymer gewährleistet eine präzise Messung zwischen 220 und 850 nm, ideal für die Bestimmung von Nukleinsäure-, Protein- oder Microarray-Farbstoff-Konzentrationen.

Die Probe verbleibt während der Messung in der Pipettenspitze, so dass ein Kontaminationsrisiko komplett vermieden wird. Das zur Analyse eingesetzte Volumen wird nach der Messung zu 100 % zurück gewonnen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

EIN MUSS FÜR LABOREXPERTEN: LABSOLUTIONS

Am 04.09.2019 erwarten Sie bei der Th. Geyer Laborfachmesse LABSOLUTIONS in der MesseHalle Hamburg-Schnelsen 60 namhafte Aussteller, 22 Fachvorträge, ein Gewinnspiel und Catering. Unbezahlbare Vorteile komplett kostenfrei für Sie. Infos und Anmeldung unter www.thgeyer.de. Wir freuen uns auf Sie!

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Mikrobielles Arbeiten unter definierter Atmosphäre
Die A25 ist platzsparend, aber spart nicht an Funktionen! Die "kleine" Arbeitsstation verfügt über stulpenlose Handeingänge, einen Farb-Touchscreen und eine Schleuse, aber bietet dennoch strengste anaerobe Bedingungen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

NEU: LABO Kompass
HPLC Anwenderwissen im August 2019

Kompakte Orientierung in Ihrem Laboralltag. Richten Sie sich richtig aus! Anwenderwissen, Produkt- und Firmenpräsentationen, Anbieterverzeichnis, Trends, Termine uvm.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige