Autosampler Smartline 3950

Probengeber mit hohem Durchsatz

Wer mit einer großen Probenanzahl und hohen Anforderungen an die Genauigkeit und Reproduzierbarkeit seiner Analysen konfrontiert ist, weiß, wie viel Arbeit ein automatisches Probenaufgabesystem (Autosampler) ersparen kann. Heute gehen die Anforderungen an diese Geräte aber noch weiter. So spielt mit schneller und empfindlicher werdenden HPLC-Systemen zunehmend auch die Geschwindigkeit der Probenaufgabe, die Probenkapazität sowie eine dem Probenvolumen optimal angepasste Injektionsmethode eine Rolle.

Ein Autosampler, der diese Eigenschaften vereint, ist der Smartline-Autosampler 3950 von Knauer. Er kann bis zu 768 Positionen ansteuern und mit Mikrotiterplatten (hohe und flache Ausführung) sowie mit 1,8-ml-Standard-Probengefäßen arbeiten. Hocheffektives Waschen von Innen- und Außenseite der Injektionsnadel verhindert Probenverschleppung. Injektion und Waschen benötigen zusammen weniger als 1 min. Die wählbaren Injektionsmodi „volle Schleifenfüllung“ (höchste Genauigkeit und Reproduzierbarkeit), „partielle Schleifenfüllung“ (variable Volumina, z.B. für Verdünnungsreihen) und das „µl<nonbreaking-hyphen>pickup“ (verlustfreies Injizieren kleinster Probenvolumina) erlauben optimale Anpassung an die Probenmenge. Die selektierbare Überdruck-Funktion im Gasraum vermeidet Blasen beim Ansaugen.

Selbst für die Vorsäulenderivatisierung ist der Smartline-Autosampler geeignet. Optional sind Kühlfunktion, biokompatible Ausstattung oder eine präparative Version für Proben bis 10 ml erhältlich.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

NEU: LABO Kompass
HPLC Anwenderwissen im August 2019

Kompakte Orientierung in Ihrem Laboralltag. Richten Sie sich richtig aus! Anwenderwissen, Produkt- und Firmenpräsentationen, Anbieterverzeichnis, Trends, Termine uvm.

Zum Highlight der Woche...