Einführungsteile für Videoskopsystem IPLEX FX

Größere Reichweiten für bessere Sicht

Das Videoskopsystem IPLEX FX von Olympus wird um extra lange Einführungsteile ergänzt. Damit sind genaue Sichtprüfungen bis zu einer Reichweite von 18 m ab sofort einfacher als je zuvor. Sie ermöglichen Inspektionen insbesondere in langen Rohren wie z.B. in Wärmetauschern und Kondensatoren. Weiterhin ist ein Einführungsteil mit einer Kunststoffaußenhaut in der Länge von 7,5 m verfügbar. Dieses eignet sich ausgezeichnet für nukleartechnische und pharmazeutische Anwendungen, da hier die einfache Reinigung und Dekontaminierbarkeit höchste Priorität haben.

Die Produktreihe der IPLEX-FX-Einführungsteile umfasst die Längen 2 m und 3,5 m mit den Außendurchmessern von 4,0 mm und 6,0 mm. Die neuen Längen 5 m, 7,5 m, 12 m und 18 m, einschließlich des 7,5 m Gerätes mit Kunststoff-Ummantelung, sind mit einem Durchmesser von 6,0 mm erhältlich. Dank der LED-Beleuchtung an der Spitze der Einführungsteile treten im Gegensatz zu den üblichen Anwendungen mit Glasfasertechnik keine Helligkeitsverluste auf. So liefert das Videoskopsystem IPLEX FX, unabhängig von der Länge der Einführungsteile, gleichmäßig helle und hochwertige Bilder. Zudem wird durch den Einsatz der energiesparenden LED-Technik die Betriebsdauer erhöht. Ebenso können neben den Standard-Objektiven bei den neuen und extra langen Einführungsteilen auch die Stereo-Messobjektive genutzt werden.


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mikroskopie

Routine mit Komfort

Olympus hat mit dem CX43 und dem CX33 zwei neue Mikroskope auf den Markt gebracht, die sich durch eine helle, gleichmäßige Beleuchtung auszeichnen und einen außergewöhnlich hohen Benutzerkomfort bieten. 

mehr...
Anzeige
Anzeige