Elektrolumineszenz-Folien

Innovative Lichttechnik

Energie sparen durch Elektrolumineszenz (EL) und trotzdem effizienter werben, präsentieren und beleuchten können Sie mit den neuen EL-Folien. Die Fortschritte in der Werkstoffforschung und in der Elektronik haben der EL-Technologie neue und entscheidende Impulse für eine elegante praktische Umsetzung gegeben. Die EL-Folien sind aktive Lichtquellen mit den Eigenschaften des indirekten Lichts. Sie besitzen gegenüber herkömmlichen Leuchttechniken wie Neonröhren, Glüh- oder Halogenlampen signifikante Vorteile:

  • Blendfreie, angenehme Wirkung.
  • Gleichmäßiges Licht über die gesamte Fläche.
  • Leicht (0,1 g/cm2) und extrem dünn (ca. 1 mm).
  • Flexibel (Radius bis zu 2 cm) und beliebig formbar.
  • Gekrümmte Leuchtfolien verwirklichen einen dreidimensionalen Lichteffekt.
  • Weit sichtbar => auch durch Rauch und Nebel.
  • Robust gegen Vibrationen und mechanische Stöße.
  • Augenschonend, da kein UV-Anteil.
  • Keine Hitzeentwicklung.
  • Enorm geringer Energieverlust (98 % der Energie werden Licht).
  • Niedriger Stromverbrauch (z.B. 0,15 mA/cm2; DIN A4: nur 6 W)
  • Leuchtstärken (je nach Betriebsparameter) 100 … 500 lx.
  • Stufenlos regelbare Helligkeit.
  • Animierbar.
  • Absolute Konturenschärfe.
  • Einfachste Ausführung: das sogenannte „backlight“.
Anzeige

Die Stromversorgung erfolgt per Netz (oder nur mit 9-V-Akku) und Invertern. Die Herstellung der leitfähigen, dielektrischen, elektrolumineszierenden Dickschichtpasten und die Motivumsetzung erfolgen im Siebdruckverfahren/Digitaldruck. Die Realisierung der speziellen Kundenwünsche gelingt durch die umfassende Qualitätsprüfung der Materialien bis hin zum ansprechenden Design und der sorgfältigen Ausführung. Werbungen, Präsentationen und Sicherheitshinweise erstrahlen so in neuem Licht.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...