Pipette Charlotte

Charlotte steht von selbst

Kein Pipettenständer mehr, keine auf dem Tisch herumliegende Pipette, kein lästiges Drehen mit dem Dosierknopf, keine unsichere Spitzenaufnahme mehr – alle diese Probleme löst jetzt die neue Charlotte. Es ist eine mechanische Pipette mit elektronischer Volumeneinstellung, die bisherige Vorstellungen vom Pipettieren revolutionieren soll. Endlich pipettieren Anwender mit einem besonders leichtgängigen Kolben mit 60 % weniger Kraftaufwand. Drei Tasten ersetzen das lästige Drehen mit dem Dosierknopf. Einfach bis zu fünf Lieblingsvolumina auswählen, einspeichern und abrufen. Dabei hilft das elektronische Display mit einer präzisen Einstellung auf die Kommastelle. Die Spitzenaufnahme erfolgt bequem und sicher, d.h. Charlotte bestätigt mit einem „Klick“ den festen Sitz der Spitze. Den Spitzenabwurf übernimmt ein raffinierter Mechanismus durch leichten Druck mit dem Zeigefinger und nicht wie sonst üblich mit dem Daumen. Die außergewöhnliche Form bietet viele Vorteile wie das Arbeiten in aufrechter Sitzposition mit völlig entspannter Armhaltung. Wer das alles nicht glaubt, den lädt Charlotte zu einem kostenlosen dreiwöchigen Test ein. So sieht und spürt man die Vorteile dieser von selbst stehenden Pipette.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...