Sicherheitsschrank-Serie HSC UTS line

Für Brennbares + Säuren + Laugen

Das Unternehmen DÜPERTHAL hat für die kombinierte Lagerung von brennbaren Flüssigkeiten sowie Säuren und Laugen spezielle Sicherheitsschränke entwickelt: die HSC UTS line. Diese Sicherheitsschränke für die kombinierte Lagerung bestehen aus einem Korpus mit zwei getrennten Innenräumen, die für die jeweiligen Lagermedien optimiert sind.

Der Innenraum der Säuren- und Laugeneinheit ist komplett aus Polypropylen gefertigt. Dadurch ist Korrosionsschutz und somit erhöhte Lebensdauer gewährleistet. Die Auszugswanne kann leicht mit zwei Fingern aus dem Schrank gezogen werden.

Die Einheit für die Lagerung von brennbaren Flüssigkeiten ist gemäß TRbF 20 Anhang L zugelassen und mit Typ 90 nach DIN EN 14470-1 klassifiziert. Mit dem Öffnen der Flügeltür fährt die integrierte Auszugswanne dem Anwender automatisch entgegen. Diese Technik bietet mit einem Handgriff schnellen Zugang auf die eingelagerten Medien. Das neue System ist im Brandfall über Thermoauslösung automatisch selbstschließend.

Die HSC UTS line verfügt über zwei separate Lüftungsanschlüsse, d.h. beide Innenräume sind lüftungstechnisch voneinander unabhängig. In der Typ-90-Einheit sind zusätzlich im Brandfall selbstschließende Zu- und Abluftventile integriert.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...