Labortechnik

SPECTARIS-LaborForum 2011 zeigt Trends der Zukunft auf

Wertvolle Impulse, kreative Ideen und einen anregenden Informationsaustausch für die Unternehmen des Analysen-, Bio- und Labortechnik – das alles steht auf dem Programm des 3. LaborForums des Industrieverbands SPECTARIS. Am 12. Mai lädt der Verband zu einem der mittlerweile größten Branchentreffs nach Frankfurt (Main) ein.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen drei Trends, die die Zukunft der Unternehmen entscheidend mitbestimmen. „Aktuelle Anforderungen im Labor – Automatisierung und Substitution“ – unter diesem Titel beschreibt Dr. Albrecht Blob (Bayer Technology Services), wo die Reise der Automatisierung zur Erhöhung der Leistung im Labor hingeht.
Professor Frank Bier vom Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik gibt einen Überblick über technologische Möglichkeiten mittels Mikrofluidik und inwieweit diese schon Einzug in die Analytik- und Diagnostikindustrie gehalten haben. Schließlich wird Felix Beilharz vom Deutschen Institut für Marketing unter dem Stichwort „Labor 2.0“ aufzeigen, welche Bedeutung Social Media in der Analysen-, Bio- und Labortechnik haben kann.

Alle Themen werden in Plenumsvorträgen und Fachforen mit Podiumsdiskussionen behandelt. Außerdem wird SPECTARIS wie in den Vorjahren einen Jugend-forscht-Preisträger mit dem LaborBären auszeichnen.

Anzeige

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit gibt es unter www.spectaris.de (http://www.spectaris.de/verband/veranstaltungen/foren/artikel/seite/laborforum-2011-1/verband.html).

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige