Umluftfilteraufsatz für Gefahrstoffschränke

Gefahrstoffschränke wirtschaftlich entlüften

Oft wird die Lüftung von Gefahrstoffschränken sträflich vernachlässigt. Dafür gibt es bauseitige und wirtschaftliche Gründe. Durchbrüche für Rohrleitungen sind beispielsweise bei denkmalgeschützten Gebäuden nicht zulässig oder eine neue Abluftanlage ist wirtschaftlich nicht vertretbar. Gesundheitsgefährdungen durch austretende Dämpfe bis zu Explosionsgefahren können die Folge sein. Mit dem Umluftfilteraufsatz (UFA) entwickelte das Unternehmen asecos jetzt eine raffinierte und komfortable Lösung.

UFA ist ein steckerfertiger Aufsatz mit einem integrierten Aktivkohlefilter. Da keine Rohrleitungen mehr an den Schrank angeschlossen werden müssen, kann der Gefahrstoffschrank völlig frei und flexibel platziert werden. Der Filteraufsatz wird einfach auf den Sicherheitsschrank gestellt und nach wenigen Handgriffen kann die Entlüftung des Schrankes beginnen. Damit ist eine technisch sichere und den neusten Vorschriften genügende Entlüftung von Sicherheitsschränken gewährleistet. Der integrierte Aktivkohlefilter reinigt die Abluft zu 99,999 % von Kohlenwasserstoffen.

Geprüft wurde die Filterleistung von dem zertifizierten Prüfinstitut Infraserv. Für zusätzliche Sicherheit sorgt die permanente Abluftüberwachung, die im Störfall optisch und über einen potentialfreien Alarmkontakt ein Warnsignal auslöst.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...