Vakuummembranpumpen NT

NT – Neue Technologie ölfreier Vakuumpumpen

Ölfreie Membranpumpen für die Erzeugung von Vakuum – aus dem Labor sind sie nicht mehr wegzudenken. Entsprechend groß ist ihre Bandbreite, und selbst bei bekannten notwendigen Prozessanforderungen hinsichtlich Endvakuum, Saugvermögen und chemischer Resistenz ist die Auswahl der geeigneten Membranpumpe oft schwierig. In diesem Fall lohnt sich ein Blick in ihr Inneres, denn entscheidend für die Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit der Membranpumpe sind ihre technischen Details.

Aufschlussreiche Einblicke in Neue Technologie gewähren die Membranpumpen der Produktreihe „NT“ von VACUUBRAND. Der „fliegende Motor“ beispielsweise ist eine patentierte neuartige Antriebslagerung, die für einen besonders leisen und vibrationsarmen Lauf der Pumpe sorgt und somit zur effizienten Energienutzung beiträgt. Mit einer nach innen verlegten Verschlauchung wird die Wärmeabgabe der Pumpe zur Reduzierung des Kondensationsrisikos genutzt. Wartungsfreundlich erweisen sich separat abnehmbare (patentierte) Ventilinseln für den getrennten Membran- und Ventilwechsel. Nicht zuletzt hat der Hersteller nochmals die Vakuumleistung verbessert. Bei allen „NT“ Modellen konnte höheres Saugvermögen und besseres Endvakuum erreicht werden.

Die bewährte VACUUBRAND-Technologie der medienberührenden Teile – PTFE-Sandwichmembran, Stabilitätskern in Kopfdeckel und Spannscheibe – verleiht auch den „NT“ Membranpumpen eine hervorragende chemische Resistenz und hohe Kondensatverträglichkeit bei einzigartig langer Membranlebensdauer.

Anzeige

Das „NT“ Produktportfolio ist breit gefächert für verschiedenste Anwendungen im Vakuumbereich von 0,3…70 mbar: Für korrosive oder nicht-korrosive Gase und Lösemitteldämpfe, mit fester oder variabler Motordrehzahl, als reine Membranpumpe oder anschlussfertig ausgebaut mit Komponenten zur Lösemittelrückgewinnung und Vakuumregelung.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

The Power of Multiomics

Erfahren Sie in unserem White Paper „Unlocking the Power of Multiomics“ wie die Verknüpfung von Lipidphenotyp und Genotyp geholfen hat Herzkreislauferkrankungen besser vorherzusagen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...