Für voluminöse Proben

Werkstatt-Mikroskop

Dieses Mikroskop mit der Bezeichnng W-AD findet seine Anwendung in erster Linie in der chemischen und stahlerzeugenden Industrie, im Maschinenbau sowie in der Elektroindustrie. Denn mikroskopische Untersuchungen in den entsprechenden Prüflabors fordern von einem Mikroskop hohe Flexibilität, um sich unterschiedlich großen Werkstücken anpassen zu können.

Werkstatt-Mikroskop

Das W-AD eignet sich ideal zur Untersuchung von größeren Proben und Fertigteilen. So beträgt die maximale Objekthöhe 180 mm. Das Mikroskop ist in Verbindung mit Koordinaten-Messtischen vor allem auch zur Messung von Strukturen geeignet, wie z.B. Breite und Abstand von Leiterbahnen, Durchmesser, etc.

Es stehen verschiedene Tische zur Verfügung:

  • Fester Objekttisch 170 x 150 mm.
  • Koordinaten-Messtisch: 50 x 50 mm, dazu analoge Messspindeln mit einer Auflösung von 0,01 oder 0,005 mm oder Messspindeln mit Digitalanzeige mit einer Auflösung von 0,001 mm.
  • Für Untersuchungen im Auflicht-Hellfeld stehen zur Verfügung:
  • Okularpaar WF 10x/18.
  • Diverse achromatische EPI-Objektive.
Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Feinstaub am Arbeitsplatz

Belastung messen

Das neue Messgerät Respicon 2 TM von Hund ermittelt die Gefährdung am Arbeitsplatz durch Feinstaub. Es wurde zusammen mit dem Institut für Arbeitsschutz (IFA) und dem Fraunhofer-Institut für Toxikologie und experimentelle Medizin (ITEM) entwickelt.

mehr...
Anzeige

Multiphotonenmikroskopie

Tiefe Einsichten ins Leben

Das Multiphotonenmikroskop SP8 DIVE (Deep In Vivo Explorer) enthält einige Neuentwicklungen für nichtlineare Mikroskopie, mit denen insbesondere die spektrale Auswahl bei Mehrfach-Färbungen wesentlich einfacher und effizienter gelingt.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite