Magnetostriktive Positionssensor-Serie TEMPSONIC C

Kleinster magnetostriktiver Sensor

Kompakt im Aufbau, komplett in der Funktionalität, kostengünstig im Mengengeschäft und modular anpassbar in Länge und Kurvenform – das ist die TEMPOSONICS® C-Serie von MTS. Der laut Pressemitteilung kleinste magnetostriktive Positionssensor der Welt bietet Technologie der Spitzenklasse. Dank berührungsloser Messtechnik arbeitet er vollkommen verschleißfrei. Speziell für den Einsatz in Großserien von OEM-Produkten entwickelt, passt die Elektronik komplett in ein zylinderförmiges Gehäuse von 36 x 23 mm. Mit dem biegsamen Messstab können auch nicht-geradlinige Messwege realisiert werden. In schwierigem Umfeld bietet ein Gehäuse mit Schutzart IP67 dem Basissensor effizienten Schutz.

Der Basissensor stellt wahlweise ein analoges 0...5 VDC- bzw. digitales PWM-Ausgangssignal zur Verfügung und kann mit einer Standardversorgungsspannung von 5 V gespeist werden. Zusätzlich ermöglicht die modulare Bauweise eine zweite Elektronikkarte, um den Sensor per Konfiguration mit 12 bzw. 24 V zu betreiben. Die Karte enthält außerdem den Entstörungsschutz (EMV).

In automatisierten Werkzeugen, Lüftungs- und Klimaanlagen, kommerziellen Dosierungseinrichtungen, Robotern oder Greifern bieten die kostengünstigen Sensoren der TEMPOSONICS® C-Serie höchste Zuverlässigkeit mit einer Nichtlinearität von nur ±0,15 mm, einer Auflösung von 0,025 mm und einer Wiederholbarkeit von ±0,025 mm. Grund genug, älterer Technologien, wie lineare Potentiometer und LVDTs, endlich zu ersetzen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite