2. Göttinger Messtechniksymposium

Messtechnik in der Industrie 4.0

Die Bedeutung der Messtechnik in der Fertigung zu Zeiten von „Industrie 4.0“ thematisiert das 2. Göttinger Messtechniksymposiums. Die Veranstaltung am 16. Juli 2015 zeigt die entscheidende Rolle der Messtechnik, wenn es um die Steuerung automatisierter Prozesse und die Vernetzung digitaler Messdaten in der Fabrik der Zukunft geht. Das Symposium wendet sich an Personen aus Produktionsbetrieben, Messtechnik-Hersteller wie auch Wissenschaftler.

„Nach dem großen Erfolg des 1. Göttinger Messtechniksymposiums im letzten Jahren wird das Measurement Valley – das Tal der Messtechnik – in Göttingen erneut zum Treffpunkt für die Fachwelt der Messtechnik“, so Claudia Trepte, Geschäftsführerin des Wirtschaftsverbundes. „Wir freuen wir uns, wieder führende Experten als Vortragende gewonnen zu haben – aus der Wissenschaft genauso wie aus der Praxis.“

So führen beispielsweise Referenten des IFA-Instituts aus Hannover mit Ihrem Vortrag „Industrie 4.0 und der Mensch“ in das Thema ein. Peter Seeberg, u.a. Mitglied im OPC Europe Advisory Council, referiert über den OPC-UA-Standard, der wegen seiner Durchgängigkeit über alle Unternehmensebenen hinweg als Kandidat für die Datenkommunikation in der Industrie 4.0 gehandelt wird. Der Schwerpunkt „Informationsfusion mit korrelativen Methoden – Industrie 4.0 in der Messtechnik“ wird von Dr. Dietrich Imkamp beleuchtet, der schon im letzten Jahr mit seinem Vortrag begeisterte.

Anzeige

Das Symposium findet an Hochschule HAWK Fakultät für Naturwissenschaft und Technik satt und bietet Zugang zu den Netzwerkpartnern des Measurement Valley – und damit zu Spitzentechnologien mit neuestem Messtechnik-Know-how. „Das Symposium bietet neben den Vorträgen auch dieses Jahr wieder ein interessantes Rahmenprogramm“, so Prof. Dr.-Ing. Karl-Josef Schalz, Vorsitzender vom Measurement Valley e.V. „Es gibt eine Industrie- und Posterausstellung, Führung durch das hiesige Fraunhofer Anwendungszentrum Plasma und Photonik sowie ein Come-Together am Vorabend und eine Führung durch die Wiechert’sche Erdbebenwarte.“

Die Anmeldefrist wurde auf den 10. Juli verlängert. Weitere Themen, Referenten und Details entnehmen Sie bitte dem Symposiums-Flyer oder der Measurement Valley Website www.measurement-valley.de.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Veranstaltung

1. Göttinger Messtechniksymposium

Fertigungsnahes Messen wird schneller, genauer, sicherer und flexibler. Das ist Trend und Herausforderung zugleich - meint beispielsweise Dr.-Ing. Dietrich Imkamp in seiner VDI-Roadmap 2020. Warum, das begründet Ihnen der Leiter "Visual Systems" bei...

mehr...
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite